Angemeldet als: Gast   
09

Pandemieupdate Sanierungsrecht 2021 – Das Handwerkszeug für die bevorstehende Pleitewelle

Seminar-ID 79_210316-S-FA
Gebühr pro Person  290,00 € zzgl. 16% USt.
Ort: Stephanstraße 25, 70173 Stuttgart
Datum: 16. März 2021
Uhrzeit: 12:30 - 19:00 Uhr
Dozent(en):
Webel, Benjamin, Dr., Richter am AG Ulm und Leiter der Insolvenzabteilung
ESF-gefördert: Ja
Ansprechpartner Bauer

Seminarbeschreibung

Das Jahr 2020 ist für die gesamte Gesellschaft und insbesondere die Wirtschaft ein Besonderes. Durch die Pandemie „Covid19“ sind auch im Insolvenz- und Zivilrecht gesetzliche Neuerungen eingeführt und Perspektiven für die bestehenden Instrumente verändert worden. Die Folgen für die Wirtschaft durch die Pandemie sind einmalig in dieser Form und führen zu einer Insolvenzwelle von Unternehmen aller Wirtschaftszweige. Dieses Seminar soll aktuelle Probleme beleuchten. Es soll auf das Gesetz zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht eingegangen werden. Darüber hinaus sollen die vorhandenen Instrumente zur Krisenbewältigung im Sanierungsrecht wie  Eigenverwaltung, Schutzschirm und Insolvenzplan sowie ausgewählte Probleme der Insolvenz von natürlichen Personen dargestellt werden. Außerdem soll  im Schnellüberblick der aktuelle Gesetzgebungsstand im Hinblick auf die europarechtliche Richtlinie zum präventiven Restrukturierungsrahmen und auf mögliche Entwicklungen der Insolvenzkultur beleuchtet werden. Insgesamt soll dem Teilnehmer das Rüstzeug für die anstehenden Probleme im Alltag  im Zusammenhang mit den zu erwartenden Fällen an die Hand gegeben werden.

I. Stand der Gesetzgebungsvorhaben und rechtliche Grundlagen:

  • Das Covid19-Gesetz zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht
  • Aktueller Stand zum präventiven Restrukturierunsgsverfahren
  • Der Entwurf eines Gesetzes zur weiteren Verkürzung des Restschuldbefrei-ungsverfahrens

II.Sanierungsrechtliche Instrumente in Zeiten von Covid 19:

  • Vorteile und Nachteile der Eigenverwaltung
  • Kostenfrage der Eigenverwaltung
  • Masseverbindlichkeiten in der Insolvenz aufgrund der aktuellen Rechtsprechung
  • Aktuelle Rechtsprechung und Praxisprobleme in der Eigenverwaltung.
  • Die besondere Rolle des Insolvenzplans
  • Die Vergleichsrechnung im Insolvenzplan
  • Die gerichtliche Prüfung des Insolvenzplans
  • Zulässige und unzulässige Plangestaltungen im Lichte der BGH-Rechtsprechung
  • Der vor-vorläufige Gläubigerausschuss.
  • Die Zusammensetzung des (vorläufigen) Gläubigerausschusses.
  • Die besondere Kommunikation mit dem Insolvenzgericht im Sanierungsverfahren.
  • Insolvenzpläne bei natürlichen Personen und Ihre Besonderheiten.
  • Probleme der selbständigen Tätigkeit im Insolvenzverfahren.
  • Freigabe der selbständigen Tätigkeit und ihre Folgen.

Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO für die Fachanwaltschaft „Insolvenzrecht“ (6 FAO-Stunden)

Jetzt buchen

Keep this field blank:

Buchungsformular:

Teilnehmer
Nachname*:
Vorname*:
Plätze*:
Weitere Teilnehmer:
Durch Komma getrennt!
Rechnungsanschrift
Buchen als:
Kanzlei/Firma:
Anrede*:
Nachname*:
Pflichtfeld
Vorname*:
Pflichtfeld
Beruf:
E-Mail-Adresse*:
Pflichtfeld
Telefon:
Straße*:
Pflichtfeld
PLZ*:
Pflichtfeld
Ort*:
Pflichtfeld
Bankverbindung
Zahlungsmethode*:
Kontoinhaber:
IBAN:
BIC:
Bemerkung/Hinweis:
*
Hiermit erklären Sie sich einverstanden, dass die Seminargebühr nach Übermittlung der Seminarrechnung von dem von Ihnen angegebenen Konto abgebucht wird.
*
Ich habe die AGB und die Datenschutzerklärung gelesen und aktzeptiere diese.
* Pflichtfelder