Angemeldet als: Gast   
09

Datenschutzerklärung

Wir als Betreiber der Website unter www.rak-fortbildungsinstitut.de („Website“) sind Verantwortliche im Sinne des geltenden Datenschutzrechts, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“), für die personenbezogenen Daten des Nutzers („Sie“) dieser Website.

Im Folgenden unterrichten wir Sie übersichtlich im Rahmen unserer Informationspflichten (Art. 13 ff. DSGVO) darüber, welche Daten bei Ihrem Besuch unserer Website verarbeitet werden und auf welcher Rechtsgrundlage dies geschieht. Sie erhalten außerdem Informationen darüber, welche Rechte Sie gegenüber uns und gegenüber der zuständigen Aufsichtsbehörde haben.

  1. Informationen zum Verantwortlichen

Name und Kontaktdaten:

Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH, Stephanstr. 25, 70173 Stuttgart

Telefon: 07 11 / 22 21 55-50

Telefax: 07 11 / 22 21 55-56

E-Mail: info@rak-fortbildungsinstitut.de

  1. Informatorische Nutzung unserer Website

Wenn Sie unsere Website aufrufen, um sie lediglich zu besuchen, werden so genannte Logfiles verarbeitet, indem sie von unserem System automatisiert erfasst werden.

Folgende Logfiles werden automatisiert verarbeitet:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Typ des verwendeten Internet-Browsers
  • Sprache des verwendeten Internet-Browsers
  • Betriebssystem und dessen Version
  • Oberfläche des Betriebssystems
  • Aufgerufene Seiten
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • Zugriffstatus/http-Statuscode
  • Übertragene Datenmenge
  • Erfolg bzw. Fehler des Ladevorgangs
  • Referrer
  • Websites, die vom System des Besuchers über unsere Website aufgerufen werden

Die Logfiles enthalten Ihre IP-Adresse, aber sie wird vor der Speicherung um die letzten drei Ziffern gekürzt. Daher ist eine Zuordnung zu Ihnen nicht möglich und Ihre Daten werden auch nicht zusammen mit anderen personenbezogenen Daten gespeichert.

Für die Bereitstellung unserer Website ist die Verarbeitung der oben genannten Daten erforderlich.

Rechtsgrundlage für eine die Verarbeitung der Daten zu Anonymisierungszwecken ist Art. 6 (1) lit. f DSGVO.

  1. Registrierung

Sie haben die Möglichkeit, sich auf unserer Website mit Ihren personenbezogenen Daten zu registrieren. Wenn Sie sich registrieren wollen, müssen Sie uns folgende Angaben zur Verfügung stellen:

  • E-Mail-Adresse
  • Benutzername
  • Passwort

Zudem haben Sie für die Rechnungsstellung folgende Angaben zur Verfügung zu stellen:

  • Buchen als Kanzlei, Firma oder Privatperson
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • Zahlungsmethode (Überweisung oder Lastschrift)

Ihre Daten werden zum Zwecke der Verwaltung Ihres Kundenkontos und der Bereitstellung der damit verbundenen Funktionen, wie z.B. die Bearbeitung Ihrer Kundendaten, die Vornahme von Buchungen und die Versendung von Rechnungen verwendet. Die Rechtsgrundlage für die Speicherung Ihrer Kundenkonto-Daten ist Art. 6 (1) lit. b DSGVO.

Wir speichern Ihre Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Registrierung zur Verfügung gestellt haben, solange Sie Ihr Kundenkonto bei uns nicht löschen. Wenn Sie Änderungen an Ihren Angaben vornehmen, werden die alten Angaben gelöscht und nur die aktualisierten Daten gespeichert. Darüberhinausgehend speichern wir Ihre Daten nur, um unseren vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen (z.B. steuerlichen Pflichten) nachzukommen (Art. 6 (1) lit. c DSGVO). In diesem Fall sperren wir Ihre Daten insoweit, als dass sie nur noch für die notwendigen Zwecke verarbeitet werden. Zusätzlich zu diesen Daten speichern wir den Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) der Übermittlung Ihrer Daten an uns, sowie Ihre IP-Adresse in anonymisierter Form. Die Verarbeitung dieser Daten entspricht unserem berechtigten Interesse (Art. 6 (1) lit. f DSGVO), um die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten und Missbrauch entgegenzuwirken. Diese zusätzlichen Daten werden nach 60 Tagen gelöscht.

Sie können jederzeit Ihr freiwilliges Kundenkonto bei uns löschen oder abändern. Sie finden die Funktionen zur Änderung Ihrer Angaben oder Auflösung Ihres Kontos in Ihrem Profil und können uns auch gerne jederzeit Kontaktieren (Ziffer 1), um Änderungen oder Löschungen zu erbitten.

  1. Buchungen

Wenn Sie auf unserer Website eine Buchung auslösen, brauchen wir zur Erfüllung des Vertrags mit Ihnen folgende Daten:

  • Vorname, Nachname und (Rechnungs- und Liefer-) Adresse, um Ihnen die Rechnung zuzusenden.
  • E-Mail-Adresse, um Ihnen die Buchungsbestätigung zu schicken und Ihnen Vertragsunterlagen unmittelbar nach der Bestellung zur Verfügung zu stellen.
  • Wir brauchen Ihre Telefonnummer, um Sie zeitnah über Änderungen (z.B. Terminänderungen oder andere Rückfragen) zu gebuchten Seminaren zu informieren.
  • Ihre Zahlungsinformationen, um die Bezahlung Ihrer Buchung abzuwickeln

Die jeweils erforderlichen Daten verarbeiten wir auch, um unseren Vertrag nach einem Widerruf oder aus sonstigem Grund rückabzuwickeln bzw. Ansprüche zu prüfen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 (1) lit. b DSGVO. Die Daten werden so lange gespeichert, wie es für die Vertragsabwicklung notwendig ist. Darüberhinausgehend speichern wir Ihre Daten nur, um unseren vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen (z.B. steuerlichen Pflichten) nachzukommen (Art. 6 (1) lit. c DSGVO). In diesem Fall sperren wir Ihre Daten insoweit, als dass sie nur noch für die notwendigen Zwecke verarbeitet werden.

Zusätzlich zu diesen Daten speichern wir den Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) der Übermittlung Ihrer Daten an uns, sowie Ihre IP-Adresse in anonymisierter Form. Die Verarbeitung dieser Daten entspricht unserem berechtigten Interesse (Art. 6 (1) lit. f DSGVO), um die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten und Missbrauch entgegenzuwirken. Diese zusätzlichen Daten werden nach 60 Tagen gelöscht.

 

Wenn Sie per Lastschriftverfahren bezahlen, erhält unsere Hausbank zur Zahlungsabwicklung Ihre Bankverbindungsdaten (IBAN, BIC, Zahlungspflichtige Person, Verwendungszweck (Rechnungsnummer), Debitorennummer). Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zahlungszwecken sind Art. 6 Abs. 1 lit. b und f DSGVO).

  1. Kontaktformular

Sie können uns auf elektronischem Wege über unser Kontaktformular kontaktieren, bspw. um uns Feedback mitzuteilen oder um uns Fragen zu stellen. Wenn Sie diese Möglichkeit nutzen, übermitteln Sie folgende Daten an uns:

  • Mailadresse (um mit Ihnen Kontakt aufzunehmen)
  • Name (um Sie anzusprechen und zu Zwecken der Missbrauchsprävention)
  • Nachricht (freiwillig)

 

Zusätzlich zu den Daten, die Sie uns freiwillig mitteilen, speichern wir den Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) der Übermittlung Ihrer Daten an uns, sowie Ihre IP-Adresse in anonymisierter Form. Die Verarbeitung dieser Daten entspricht unserem berechtigten Interesse (Art. 6 (1) lit. f DSGVO), um die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten und Missbrauch entgegenzuwirken. Diese Daten, die wir während Ihrer Kontaktaufnahme zusätzlich erheben, werden nach 60 Tagen gelöscht.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme ist Art. 6 (1) lit. f DSGVO. Es ist unser berechtigtes Interesse, Ihre an uns übermittelten Daten zur Kontaktaufnahme mit Ihnen zu verarbeiten. Die Daten werden gespeichert, bis sie zur Erreichung des Zwecks der Konversation mit Ihnen nicht mehr erforderlich sind und das Anliegen Ihrer Kontaktaufnahme umfassend geklärt ist.

Wenn Ihre Kontaktaufnahme darauf abzielt, einen Vertrag mit uns abzuschließen, ist die zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Art. 6 (1) lit. b DSGVO. Diese Daten werden so lange gespeichert, wie sie zur Durchführung des Vertrags erforderlich sind. Darüberhinausgehend speichern wir Ihre Daten nur, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen (z.B. steuerlichen Pflichten) nachzukommen (Art. 6 (1) lit. c DSGVO).

  1. Kontaktaufnahme per E-Mail, Telefon oder Fax

Sie haben die Möglichkeit, uns per E-Mail, Telefon oder Fax zu kontaktieren. Ihre auf diesem Wege übermittelten personenbezogenen Daten werden bei uns gespeichert. Die Daten werden ausschließlich verarbeitet, um Ihre Kontaktaufnahme zu bearbeiten. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 (1) lit. f DSGVO. Die Daten werden gespeichert, bis sie zur Erreichung des Zwecks der Konversation mit Ihnen nicht mehr erforderlich sind und das Anliegen Ihrer Kontaktaufnahme umfassend geklärt ist.

Wenn Ihre Kontaktaufnahme darauf abzielt, einen Vertrag mit uns abzuschließen, ist die zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Art. 6 (1) lit. b DSGVO. Diese Daten werden so lange gespeichert, wie sie zur Durchführung des Vertrags oder der vorvertraglichen Maßnahmen erforderlich sind. Darüberhinausgehend speichern wir Ihre Daten nur, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen (z.B. steuerlichen Pflichten) nachzukommen (Art. 6 (1) lit. c DSGVO).

Zusätzlich zu den Daten, die Sie uns freiwillig mitteilen, erhalten wir ggf. den Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) der Übermittlung Ihrer Daten an uns, sowie Ihre IP-Adresse. Die Verarbeitung dieser Daten entspricht unserem berechtigten Interesse (Art. 6 (1) lit. f DSGVO), um die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten und Missbrauch entgegenzuwirken. Diese Daten, die wir während Ihrer Kontaktaufnahme zusätzlich erheben, werden gelöscht, sobald sie nicht mehr benötigt werden, spätestens wenn das Anliegen Ihrer Kontaktaufnahme umfassend geklärt ist.

Sie können uns jederzeit mitteilen (siehe oben Ziffer 1), dass wir die im Rahmen der Konversation mitgeteilten Daten löschen sollen. In diesem Fall werden, soweit zulässig, alle personenbezogenen Daten der Konversation gelöscht und eine Fortführung der Konversation ist nicht möglich.

  1. Newsletter

Wir bieten Ihnen auf unserer Website an, dass Sie sich kostenfrei für unseren Newsletter anmelden. Wir benötigen hierfür neben Ihrer Einwilligungserklärung Ihre E-Mail-Adresse. Weitere Angaben, z.B. die Angabe Ihres Namens, sind freiwillig und dienen dazu, Sie persönlich anzusprechen.

Wir werden Ihnen erst dann den Newsletter zusenden, wenn Sie uns zuvor Ihre Anmeldung über eine Ihnen zu diesem Zweck zugesandte Bestätigungs-E-Mail durch Klicken des dafür vorgesehenen Links bestätigen. Damit möchten wir sicherstellen, dass nur Sie selbst sich zum Newsletter anmelden können. Ihre diesbezügliche Bestätigung muss zeitnah nach Erhalt der Bestätigungs-E-Mail erfolgen, da andernfalls Ihre Newsletter-Anmeldung automatisch aus unserer Datenbank gelöscht wird.

Die Rechtsgrundlagen für den Newsletter-Versand sind Art. 6 (1) lit. a und f DSGVO.

Ihre Daten werden ausschließlich im Zusammenhang mit dem Versand von Newslettern verarbeitet. Zweck der Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse ist die Möglichkeit, Ihnen den Newsletter zustellen zu können. Weitere Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dienen entweder dazu, Sie persönlich anzusprechen oder auch die Sicherheit unserer Dienste zu gewährleisten und einen Missbrauch der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

Widerspruchsmöglichkeit / Newsletter abbestellen

Sie können unseren Newsletter jederzeit abbestellen bzw. kündigen. Den Link dazu finden Sie am Ende jeden Newsletters. Hierdurch widerrufen Sie Ihre Einwilligung bzw. widersprechen einer weiteren Verwendung Ihrer Daten zum Zwecke des Newsletter-Versands.

 

  1. Datenverwendung bei Onlineseminaren

Für unsere Online-Seminare setzen wir Dienstleistungen von Webinar- bzw. Konferenzdienstleistern ein. Unsere Online-Seminare finden entweder mit edudip oder mit Zoom statt.

a) edudip

Wir verwenden für manche Online-Seminare Dienste der edudip GmbH, Jülicher Straße 306, 52070 Aachen (im Folgenden: edudip), ein. Mit edudip haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Folgende Daten werden über das Online-Portal für die Zwecke der Durchführung der Webinare verarbeitet:

  • Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse
  • Nutzerinformationen (Webinar-Daten, einschließlich Anzeigename, Chatverlauf, Webinar-Betretungszeitpunkt(e) und Dauer der Teilnahme)
  • Sprach- und Videodaten (es steht Ihnen frei, Ihr Mikrofon freizuschalten oder Ihre Kamera anzuschalten)

Wenn edudip per Browser verwendet wird, werden ggf. Cookies gesetzt. Hierbei handelt es sich um Cookies, die zum Erbringen des Dienstes erforderlich sind. Hierzu unter: https://www.edudip.com/de/cookies.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung der Daten sind Art. 6 (1) lit. b und lit f. DSGVO. Die Daten werden über das Webinar hinaus nur gespeichert, wenn es für die Vertragsabwicklung oder aufgrund unserer berechtigten Interessen (z.B. Statistiken, Sicherheitszwecke) erforderlich ist. Darüberhinausgehend speichern wir Ihre Daten nur, um unseren vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen (z.B. steuerlichen Pflichten) nachzukommen (Art. 6 (1) lit. c DSGVO). In diesem Fall sperren wir Ihre Daten insoweit, als dass sie nur noch für die notwendigen Zwecke verarbeitet werden. Eine Datenübermittlung in Drittstaaten findet nicht statt.

b) Zoom

Wir verwenden für manche Online-Seminare Dienste der Zoom Video Communications, Inc., 55 Almaden Blvd. Suite 600, San Jose, CA 95113, USA (im Folgenden: Zoom), ein. Mit Zoom haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen (https://zoom.us/docs/doc/Zoom_GLOBAL_DPA.pdf).  Folgende Daten werden über Zoom für die Zwecke der Durchführung der Webinare verarbeitet:

  • Name und Kontaktdaten der teilnehmenden Personen
  • Titel, Datum, Uhrzeit des Webinars, ggf. Umfrage-Inhalte und -Ergebnisse, Chatlogs
  • Screen-Name von teilnehmenden Personen, Zeitpunkt des Betretens/Verlassens des Meetings
  • Chatnachrichten während des Webinars
  • Sprach- und Videodaten (es steht Ihnen frei, Ihr Mikrofon freizuschalten oder Ihre Kamera anzuschalten)

Wenn Sie bei Zoom einen eigenen Account haben, stehen Sie mit Zoom zusätzlich in einem eigenen Vertragsverhältnis. Auf die Datenverarbeitung in diesem Verhältnis können wir keinen Einfluss nehmen.

Wenn Zoom per Browser verwendet wird, werden ggf. Cookies gesetzt. Hierbei handelt es sich um Cookies, die zum Erbringen des Dienstes erforderlich sind. Hierzu unter: https://zoom.us/cookie-policy.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung der Daten sind Art. 6 (1) lit. b und lit f. DSGVO. Die Daten werden über das Webinar hinaus nur gespeichert, wenn es für die Vertragsabwicklung oder aufgrund unserer berechtigten Interessen (z.B. Statistiken, Sicherheitszwecke) erforderlich  ist. Darüberhinausgehend speichern wir Ihre Daten nur, um unseren vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen (z.B. steuerlichen Pflichten) nachzukommen (Art. 6 (1) lit. c DSGVO). In diesem Fall sperren wir Ihre Daten insoweit, als dass sie nur noch für die notwendigen Zwecke verarbeitet werden.

Zoom ist ein Unternehmen in den USA, einem Drittland nach Art. 44 ff. DSGVO. Wir haben mit Zoom die Standard-Vertragsklauseln abgeschlossen (Art. 45 Abs. 9 DSGVO) und Zoom trifft viele zusätzliche Maßnahmen, um die Sicherheit der Daten zu gewährleisten, hierzu: https://zoom.us/trust.

 

  1. Fragenbogen zur Vermittlung von Auszubildenden

Wir suchen Ausbildungskanzleien, die bereit sind, Auszubildende einzustellen, die nicht im ersten Anlauf die für sie passende Ausbildungskanzlei gefunden haben und wechseln müssen. Wenn Sie Interesse haben, in unsere Kartei der Wechslerkanzleien aufgenommen zu werden, erheben wir folgende von Ihnen freiwillig anzugebende Daten:

  • Organisationsform der Kanzlei, Anzahl der Mitarbeiter und betreute Rechtsgebiete (um eine Vermittlung zielgerichtet vorzunehmen)
  • Qualifikation, Eigenschaften, möglicher Umfang der Beschäftigung und dem möglichen Arbeitsplatz des Auszubildenden (um eine Vermittlung zielgerichtet vorzunehmen)
  • zuständiger Ausbilder, Art und Umfang der zu erwartenden Ausbildung sowie möglicher Beginn der Ausbildung (um eine Vermittlung zielgerichtet vorzunehmen)
  • Ihre Erwartungen an die / den Auszubildende/n sowie die Ressourcen Ihrer Kanzlei in Bezug auf Ausbildung
  • Erreichbarkeit der Kanzlei per ÖPNV und/oder Auto (um eine Vermittlung zielgerichtet vorzunehmen)
  • Adressdaten, Telefonnummer, Postanschrift und Ansprechpartner (zur Weitergabe an Auszubildende zum Zwecke der Bewerbung bei Ihnen)
  • Erforderliche Daten für die Bewerbung (zur Weitergabe an Auszubildende zum Zwecke der Bewerbung)
  • Sonstige Bemerkungen (um eine Vermittlung zielgerichtet vorzunehmen)

Ihre uns übermittelten Daten verarbeiten wir lediglich für die vorgenannten Zwecke. An Auszubildende übermitteln wir ausschließlich die zum Zwecke der Bewerbung unbedingt notwendigen Daten wie Kontaktdaten, Ansprechpartner, notwendige Bewerbungsunterlagen und Art der Bewerbung.  Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist die Entsprechung der Datenverarbeitung mit dem berechtigten Interesse von Ihnen und den Auszubildenden an einer zielgerichteten Kontaktherstellung zwischen Auszubildenden und Ausbildern (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO). Ihre freiwillig gespeicherten Daten speichern wir in Ihrem Interesse bis auf ihren Widerruf, längstens für ein Jahr.

  1. Inanspruchnahme von Dienstleistern

Wir möchten darauf hinweisen, dass wir ggf. bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten Dienstleister einsetzen, mit denen wir Auftragsverarbeitungsverträge abgeschlossen haben (z.B. für das Website-Hosting). Sofern Auftragsverarbeiter in einem Drittstaat (nicht innerhalb der EU) die Datenverarbeitung vornehmen, stellen wir sicher, dass das durch die DSGVO gewährleistete Schutzniveau Ihrer Daten nicht untergraben wird (Art. 44 ff DSGVO).  Rechtsgrundlage für den Einsatz von Dienstleistern ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die Beauftragung von Dienstleistern (Spezialisten oder sonstige Leistungserbringer in Bereichen, die wir nicht selbst bedienen können) entspricht unserem berechtigten Interesse. Falls Sie eine Kopie der geeigneten oder angemessenen Garantien erhalten möchten, teilen Sie uns dies gerne (s.o. Ziff. 1) mit.

 

  1. Ihre Rechte

Wenn wir Ihre Daten verarbeiten, sind Sie „Betroffener“ im Sinne der DSGVO. Ihnen stehen folgende Rechte zu: Auskunftsrecht, Recht auf Berichtigung, Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Recht auf Löschung, Recht auf Unterrichtung sowie Recht auf Datenübertragbarkeit. Darüber hinaus haben Sie ein Widerspruchsrecht, ein Widerrufsrecht und das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren.

Im Folgenden finden Sie einige Details zu den einzelnen Rechten:

a. Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, haben Sie das Recht, insbesondere Auskunft über Verarbeitungszwecke, Kategorien personenbezogener Daten, Empfänger oder Empfängerkategorien, ggf. Speicherdauer zu erhalten.

b. Berichtigungsrecht

Sie haben das Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung der Daten, die wir über Sie gespeichert haben, wenn diese Daten unrichtig oder unvollständig sind. Wir nehmen die Berichtigung oder Vervollständigung unverzüglich vor.

 c. Recht zur Einschränkung der Verarbeitung

Unter bestimmten Voraussetzungen haben Sie das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Ein Beispiel hierfür ist, dass Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bestreiten und wir für eine bestimmte Dauer die Richtigkeit überprüfen müssen. Für die Dauer der Prüfung werden Ihre Daten nur eingeschränkt verarbeitet. Ein anderes Beispiel für die Einschränkung ist es, dass wir zwar Ihre Daten nicht mehr brauchen, Sie sie aber für einen Rechtsstreit benötigen.

d. Löschungsrecht

Sie haben in bestimmten Situationen das Recht, von uns zu verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich löschen. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn wir Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die wir die Daten erhoben haben, nicht länger benötigen oder wenn wir Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet haben. Ein weiteres Beispiel wäre es, dass wir Ihre Daten aufgrund Ihrer Einwilligung verarbeiten, Sie Ihre Einwilligung widerrufen und wir die Daten nicht aufgrund einer anderweitigen Rechtsgrundlage verarbeiten. Ihr Löschungsrecht besteht aber nicht immer. Es kann beispielsweise sein, dass wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um einer rechtlichen Verpflichtung nachzukommen oder weil wir sie für einen Rechtsstreit benötigen.

 e. Unterrichtungsrecht

Wenn Sie Ihr Berichtigungs-, Löschungs- oder Einschränkungsrecht gegenüber uns geltend gemacht haben, sind wir dazu verpflichtet, allen Empfängern, denen wir Ihre personenbezogenen Daten offengelegt haben, die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

 f. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben unter bestimmten Bedingungen das Recht, die personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und das Recht, dass diese Daten einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden. Das ist dann der Fall, wenn wir die Daten entweder aufgrund Ihrer Einwilligung verarbeiten oder aufgrund eines Vertrags mit Ihnen und dass wir die Daten mithilfe automatisierter Verfahren verarbeiten.

Sie haben dabei das Recht zu erwirken, dass wir Ihre personenbezogenen Daten direkt an einen anderen Verantwortlichen übermitteln, soweit dies technisch machbar ist und Freiheiten und Rechte anderer Personen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

g. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die auf von Art. 6 (1) lit. e oder lit. f DSGVO beruht, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen genanntes Profiling.

Wir verarbeiten nach einem Widerspruch Ihre personenbezogenen nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für Profiling, soweit es mit der Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung widersprechen, werden wir diese nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

h. Widerrufsrecht

Sie haben gem. Art. 7 (3) DSGVO das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen.  Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung nicht rückwirkend unwirksam.

 i. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs. Sie können insbesondere im Mitgliedstaat Ihres Wohnortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes Ihr Beschwerderecht geltend machen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Eine Übersicht über die jeweiligen Landesdatenschutzbeauftragten der Länder sowie deren Kontaktdaten finden Sie unter dem folgenden Link:

https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

  1. Stand und Aktualität dieser Datenschutzinformation

Stand: Mai 2021

Cookie-Information

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis: Sie können selbst dafür sorgen, dass überhaupt keine Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden, oder dass die Speicherung nur von bestimmten Cookies zugelassen wird. Dies können Sie in Ihren Internetbrowser-Einstellungen auswählen. Sie können dort auch die gespeicherten Cookies einsehen und löschen.

Wenn Sie alle Cookies blockieren, kann es sein, dass Ihnen nicht alle Funktionen unserer Website zur Verfügung stehen.

Wir verwenden auf unserer Website Cookies. Cookies sind Textdateien, die im Rahmen Ihres Besuchs unserer Website von unserem Webserver an Ihren Browser gesandt und von diesem auf Ihrem Rechner für einen späteren Abruf vorgehalten werden. Durch ein Cookie kann Ihr Internetbrowser also identifiziert werden, wenn Sie die Website erneut aufrufen. Es gibt Session-Cookies, das sind solche, die sich bei Schließen des Browsers wieder löschen und es gibt persistente Cookies, die auf der Festplatte gespeichert werden, bis ihr voreingestelltes Ablaufdatum erreicht ist oder bis sie aktiv durch Sie entfernt werden.

  1. Eigene Cookies (First-Party)

Wir nutzen eigene Cookies, um die Funktionalität unserer Website zu gewährleisten. Einige Elemente unserer Internetseite setzen notwendig voraus, dass Ihr Internetbrowser nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

In der Übersicht können Sie nachvollziehen, zu welchen Zwecken Ihre Daten erhoben werden und über welchen Zeitraum sie gespeichert werden:

Name, Zweck und Speicherdauer des Cookie:

Name: PHPSESSID, Zweck: Erkennung der des Nutzers während der Browsersession, Dauer: Bis zur Beendigung der Browsersession

Für die Verarbeitung personenbezogener Daten in Cookies, die wir auf unserer Website setzen um die Funktionalität unserer Website und unseres Angebots zu gewährleisten, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 (1) lit. f DSGVO, sofern personenbezogene Daten in den Cookies enthalten sind.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Wie einleitend in diesem Abschnitt mitgeteilt, können Sie durch Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser die Übertragung von Cookies ermöglichen oder beschränken. Cookies, die von Ihrem Internetbrowser bereits gespeichert wurden, können Sie dort jederzeit löschen. Wenn Cookies für unsere Website beschränkt oder deaktiviert werden, kann es sein, dass nicht alle Funktionalitäten genutzt werden können.

  1. Fremde Cookies (Third-Party-Cookies/Drittanbieter-Cookies)

Wir verwenden auf unserer Website Cookies von sog. „Drittanbietern“. Das bedeutet, dass im Rahmen Ihres Besuchs unserer Website Daten von in Ihrem Web-Browser an den Webserver des Dritten übertragen werden und dort gespeichert werden. Der Verarbeitungsvorgang, der auf unserer Website ausgelöst wird, ist daher eine Übermittlung. Wir erhalten Ihre personenbezogenen Daten nicht.

  1. Google Analytics

Auf unserer Website ist der Analysedienst Google Analytics der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA (im Folgenden: „Google Analytics“) implementiert.

Google Analytics setzt Cookies, die folgende Informationen speichern:

  • Typ des verwendeten Internet-Browsers
  • Version des Internetbrowsers
  • das von Ihnen verwendete Betriebssystem,
  • Referrer (zuvor besuchte Website)
  • Ihre gekürzte IP-Adresse
  • Uhrzeit der Server-Anfrage

Name, Zweck und Speicherdauer des Cookie

Name: _ga; Zweck: dient zur Unterscheidung von Benutzern, um statistische Daten über die Nutzung der Website zu generieren; Dauer: 2 Jahre

Name: _gat, Zweck: beschränkt die Anforderungsrate für Google Analytics; Dauer: bis zum Beenden der Browsersitzung

Name: _gid, Zweck: dient zur Unterscheidung von Benutzern, um statistische Daten über die Nutzung der Website zu generieren; Dauer: 24 Stunden

Wir nutzen eine Funktion von Google Analytics, mit der Ihre IP-Adresse vor der Speicherung oder Verarbeitung anonymisiert wird. Ihre IP-Adresse wird in der Regel noch innerhalb der Europäischen Union/des EWR gekürzt und erst danach z.B. an Google-Server in den USA übertragen. Die Verarbeitung Ihrer Informationen erfolgt pseudonym und wir werden keine Zusammenführung mit anderen personenbezogenen Daten von Ihnen vornehmen.

Uns werden über das Tool lediglich Statistiken angezeigt, anhand derer wir unsere Website und Angebote optimieren können.

Bevor wir die Cookies setzen, holen wir hierfür Ihre Einwilligung (Art.  6 (1) lit. a DSGVO) ein.

Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer (anonymisierten) IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Dabei wird ein „Opt-Out Cookie“ gesetzt, der eine Erfassung Ihrer Nutzerdaten auf dieser Webseite zukünftig verhindert, sofern nicht das Opt-Out-Cookie gelöscht wird.

Die Datenschutzerklärung von Google finden Sie unter folgendem Link: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Google ist immer noch unter dem Privacy Shield zertifiziert, aber für Datenübermittlungen stützt sich Google inzwischen auf die Standardvertragsklauseln.

Hierzu: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de&ref_topic=2919631 und zum Privacy Shield:

https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI sowie

https://policies.google.com/privacy/frameworks?hl=de&gl=de.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Wie einleitend in diesem Abschnitt mitgeteilt, können Sie durch Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser die Übertragung von Cookies ermöglichen oder beschränken. Cookies, die von Ihrem Internetbrowser bereits gespeichert wurden, können Sie dort jederzeit löschen. Wenn Cookies für unsere Website beschränkt oder deaktiviert werden, kann es sein, dass nicht alle Funktionalitäten genutzt werden können.

Stand und Aktualität dieser Cookie-Information

Stand: Mai 2021