Angemeldet als: Gast   
09

Straf-/Verkehrs-/Versicherungsrecht 2021 – Modul 1: Verkehrsmesstechnik, Modul 2: Beweislagen des Kfz Eigentümers, Modul 3: Anthropologie – Identifizierung lebender Personen nach Bildern, Modul 4: Unfallrekonstruktion/Biomechanik, Modul 5: Unfallflucht/Betrug/High-Speed-Crash, Modul 6: Orthopädie/Chirurgie

Seminar-ID 89_2021_Straf
Gebühr pro Person  690,00 € zzgl. 19% USt.
Ort: Online, Veranstaltung
Datum: 21. Juni 2021 - 25. Juni 2021
Uhrzeit: 09:00 - 17:00 Uhr
Dozent(en):
Peiker, Eva, Dr.-Ing.
Buck, Jochen, Prof. Dr. rer.biol.hum.
Kääb, Ottheinz, FA für Verkehrs- und Versicherungsrecht, Senator E.h.
ESF-gefördert: Ja
Ansprechpartner Bauer

Seminarbeschreibung

Seminartage:
Montag, 21.06.2021, 09.00 Uhr – 17.00 Uhr
Dienstag, 22.06.2021, 09.00 Uhr – 17.00 Uhr
Freitag, 25.06.2021, 09.00 Uhr – 17.00 Uhr

Seminartag Montag, 21.06.2021, 09.00 Uhr – 17.00 Uhr

Modul 1: „Verkehrsmesstechnik“
Montag, 21.06.2021, 09.00 Uhr – 12.00 Uhr
Dozentin: Dr.-Ing. Eva Peiker,
Sachverständige für messtechnische Systeme und für die Identifizierung lebender Personen nach Bildern (Anthropologie):

Aktuelle Entwicklungen in der Verkehrsmesstechnik.

Es werden die Grundlagen der Messverfahren aufgezeigt, mögliche Fehlerquellen erörtert und anhand von Beispielfällen aus der Praxis diskutiert.

Modul 2: „Beweislagen des Kfz Eigentümers“
Montag, 21.06.2021, 14.00 Uhr – 17.00 Uhr
Dozent: RA Ottheinz Kääb, LL.M., FA für Verkehrs- und Versicherungsrecht:

  1. Haftpflicht
  2. Kasko

Seminartag Dienstag, 22.06.2021, 09.00 Uhr – 17.00 Uhr

Modul 3: „Anthropologie – Identifizierung lebender Personen nach Bildern“
Dienstag, 22.06.2021, 09.00 Uhr – 12.00 Uhr
Dozentin: Dr.-Ing. Eva Peiker,
Sachverständige für messtechnische Systeme und für die Identifizierung lebender Personen nach Bildern (Anthropologie):

Es werden Grundlagen des wissenschaftlichen Gutachtens aufgezeigt und anhand von Beispielfällen aus der Praxis in OWi-Verfahren erörtert.

Modul 4: „Unfallrekonstruktion/Biomechanik“
Dienstag, 22.06.2021, 14.00 Uhr – 17.00 Uhr
Dozent: Prof. Dr. Jochen Buck, Sachverständiger für Unfallanalytik und Biomechanik

Verkehrsmesstechnik und für Anthropologie
Unfallrekonstruktion/Biomechanik

Es werden die Grundlagen der Unfallrekonstruktion aufgezeigt, wobei der Fokus zudem auf die Unfallrekonstruktion mittels der Biomechanik gelegt wird, die Verletzungen von Beteiligten als weitere Dimension. Zudem wird die übergeordnete Methode der Unfallrekonstruktion mittels Crashversuchen erläutert.


Seminartag Freitag, 25.06.2021, 09.00 Uhr – 17.00 Uhr

Modul 5: „Unfallflucht/Betrug/High-Speed-Crash“
Freitag, 26.06.2020, 09.00 Uhr – 12.00 Uhr
Dozent:
Prof. Dr. Jochen Buck, Sachverständiger für Unfallanalytik und Biomechanik,

-Verkehrsmesstechnik und für Anthropologie
Unfallflucht/Betrug/High-Speed-Crash

Unfallflucht:
Im Rahmen des LIVE ONLINE Seminars wird die Unfallfluchtproblematik eingehend beleuchtet, auch in Bezug auf die individuelle Konstitution eines Beschuldigten. Fallbeispiele werden aufgezeigt und erarbeitet.

Schwerpunkte:

  • Wahrnehmbarkeitsgrenzen, die sog. Bemerkbarkeit, werden im Einzelnen erläutert (takil, akustisch und optisch)
  • Auswertung der Wahrnehmbarkeit, auch biomechanisch unter Einbeziehung des Person (der/des Beschuldigten)
  • Experimentelle Bestimmung von Wahrnehmungsgrenzwerten
  • Wahrnehmungsmöglichkeit von Leichtkollisionen
  • aufgezeigt wird die Problematik beim Umgang der Gerichte mit den reinen unfallanalytischen Gutachten ohne Personenbezug

Betrug:
Ferner wird die Fragestellung betrügerischer Schadensabrechnungen von Unfallbeteiligten (Straf- und Zivilrecht), auch in Bezug auf Schadensdokumentation etc. behandelt. Fallbeispiele aus der gerichtlichen Praxis des Referenten werden aufgezeigt und erarbeitet.

High-Speed-Crash:
Abgerundet wird das Seminar mit einem Teil der Unfallrekonstruktion mittels Chashversuchen als übergordnete Analysemethode. Auch dazu werden Fallbeispiele erarbeitet.


Modul 6: Orthopädie/Chirurgie – HWS/Schulter
Freitag, 25.06.2021, 14.00 Uhr – 17.00 Uhr
Dozent: Prof. Dr. Matthias Hahn

Es wird interdisziplinär der aktuelle Stand der forensischen Begutachtungen bei fraglichen Bandscheibenschäden, Schulterverletzungen und insgesamt traumatischen Beeinträchtigungen bei leichteren und schwereren Unfallereignissen erarbeitet. Es wird auf einzelne Detailfragestellungen aus der täglichen gerichtlichen Praxis des medizinischen Sachverständigen eingegangen (Stichwort Bandscheibenvorfall (-protusion), Rotatorenmanschettenruptur, proximale Oberarmfraktur, Kasuistik etc.).

Die gesamten Vortragstage sind didaktisch so aufgebaut, dass theoretische Grundlagen insbesondere mit praxisrelevanten Versuchen erklärt werden, Stichwort Kasuistik aus der gerichtlichen Praxis des Referenten. Selbstverständlich wird die Theorie anhand von Fällen aus der Praxis näher erläutert werden.

Mit Nachweis für die Fachanwaltschaften „Strafrecht“ oder „Verkehrsrecht“ oder „Versicherungsrecht“ (15 FAO-Stunden) bei Buchung aller Seminartage.

Hinweis: Das vorliegende Seminar wird vom ESF gefördert. Sofern Sie diese in Anspruch nehmen möchten, reichen Sie uns VOR Beginn des Seminars den Teilnehmerfragebogen sowie die Zielgruppenabfrage ergänzt um Ihre Angaben herein.
Hier geht es zu den Formularen:
Teilnehmerfragebogen
Zielgruppenabfrage


Technische Voraussetzungen für die Online-Teilnahme:

  • Computer oder mobiles Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone etc.) mit Lautsprechern oder alternativ: Kopfhörer bzw. Headset
  • Stabile Internetverbindung
  • Mikrofon (Audio): nicht Bedingung für Fragen, alternativ: Nutzung der Chat-Funktion
  • Web-Kamera (Video): nicht Bedingung
  • Webbrowser (Empfehlung: Google Chrome oder firefox) oder Zoom Client Software

Sofern Sie insoweit Fragen haben, können Sie uns jederzeit anrufen unter 0711/222155-50.

Ablauf:

Sie erhalten einen Tag vor Beginn des Seminars von uns eine E-Mail mit Logindaten zu der Veranstaltung. Weiter erhalten Sie mit dieser E-Mail das Skript/die Präsentationsunterlagen des Dozenten. Wir empfehlen, die Seminarunterlagen vorab auszudrucken, damit Sie das Seminar besser verfolgen können und ebenfalls während des Vortrags entsprechende Notizen anbringen können.

Wir empfehlen Ihnen, ca. 15 Minuten vor Seminarbeginn über die Zugangsdaten dem Seminar beizutreten.

Das Seminar startet sodann in der vorgegebenen Uhrzeit. Sie sehen auf Ihrem Bildschirm zum einen die Präsentationsunterlagen des Dozenten und zum anderen den Dozenten selbst. Sie können jederzeit mit dem Dozenten als auch mit den anderen Teilnehmer/-innen entweder über den Chat oder verbal kommunizieren.

Anwesenheitskontrolle:

In den Präsentationsunterlagen sind verschiedene Tierbilder eingepflegt. Sie werden von uns am Ende der Veranstaltung aufgefordert, die von Ihnen gesichteten Tierbilder in den Chat zu schreiben. Der Chat ist zu diesem Zeitpunkt so geschaltet, dass Sie ausschließlich mit uns als Veranstalter kommunizieren können und die anderen Teilnehmer/-innen nicht Ihre Eingabe sehen.

Nach Prüfung Ihrer Anwesenheit erhalten Sie erhalten einige Tage nach der Veranstaltung das Fortbildungszertifikat auf dem Postweg übermittelt.

Jetzt buchen

Keep this field blank:

Buchungsformular:

Teilnehmer
Nachname*:
Vorname*:
Plätze*:
Weitere Teilnehmer:
Durch Komma getrennt!
Rechnungsanschrift
Buchen als:
Kanzlei/Firma:
Anrede*:
Nachname*:
Pflichtfeld
Vorname*:
Pflichtfeld
Beruf:
E-Mail-Adresse*:
Pflichtfeld
Telefon:
Straße*:
Pflichtfeld
PLZ*:
Pflichtfeld
Ort*:
Pflichtfeld
Bankverbindung
Zahlungsmethode*:
Kontoinhaber:
IBAN:
BIC:
Bemerkung/Hinweis:
*
Hiermit erklären Sie sich einverstanden, dass die Seminargebühr nach Übermittlung der Seminarrechnung von dem von Ihnen angegebenen Konto abgebucht wird.
*
Ich habe die AGB und die Datenschutzerklärung gelesen und aktzeptiere diese.
* Pflichtfelder