Angemeldet als: Gast   
09

Betriebsprüfung und Statusfeststellungsverfahren (6 FAO-Stunden)

Seminar-ID 39_200219-S-FA
Gebühr pro Person  250,00 € zzgl. 16% USt.
Ort: Stephanstraße 25, 70173 Stuttgart
Datum: 19. Februar 2020
Uhrzeit: 12:30 - 19:00 Uhr
Dozent(en):
Link, Christian, Dr., Vors. Richter am LSG Baden-Württemberg
ESF-gefördert: ja
Ansprechpartner quach

Seminarbeschreibung

Die sozialrechtliche Frage, ob ein versicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis oder eine selbstständige Tätigkeit vorliegt, ist für die Betroffenen und die Arbeitgeber von herausragender Bedeutung. Denn mindestens alle vier Jahre führt die Deutsche Rentenversicherung eine Betriebsprüfung im Unternehmen durch. Um Überraschungen zu vermeiden, kann zum einen vorab ein Statusfeststellungsverfahren angestrebt werden, zum anderen ist es unumgänglich die aktuelle Rechtsprechung des Bundessozialgerichts und der Landessozialgerichte zu kennen. Denn diese Rechtsprechung befindet sich ständig im Fluss. Nur wer hier auf dem neuesten Stand ist, kann auch gut beraten.

Seminarinhalt:

  • Rechtliche Grundlagen der Betriebsprüfung und des Statusfeststellungsverfahrens
  • die unterschiedlichen Zuständigkeiten (Rentenversicherung und Einzugsstellen)
  • Vor- und Nachteile der verschiedenen Prüfverfahren
  • die versicherungsrechtliche bzw. beitragsrechtliche Beurteilung der Beschäftigung (Themen sind hierbei u.a. Familienangehörige und GmbH-Geschäftsführer, Schein- bzw. Schönwetterselbstständigkeit) anhand der aktuellen Rechtsprechung und konkreter Fälle. Dabei werden auch prozessrechtliche Fragen (z.B. Beiladung, Streitwert bei Statusfeststellungsverfahren) und solche zum Verschulden (Thema: Säumniszuschläge) anhand der aktuellen Rechtsprechung erörtert werden.

Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO für die Fachanwaltschaften „Sozialrecht“ oder „Arbeitsrecht“ oder „Versicherungsrecht“ (6 Zeitstunden)

Jetzt buchen

Für diese Veranstaltung können keine Buchungen mehr entgegengenommen werden. Die Buchungsfrist ist vorbei.