Angemeldet als: Gast   
09

Refresher – Programm für Wiedereinsteiger / Quereinsteiger im Bereich Rechtsanwaltsvergütungsgesetz Zwangsvollstreckung und Mahnverfahren sowie Fristen, Büromanagement & Co. – Ausgebucht – Warteliste möglich – Modul 1: RVG und Modul 3: Büroorganisation noch buchbar

Seminar-ID 35_2019_Refresh_2
Gebühr pro Person  600,00 € zzgl. 19% USt.
Ort: Stephanstraße 25, 70173 Stuttgart
Datum: 7. November 2019 - 9. November 2019
Uhrzeit: 09:00 - 17:00 Uhr
Dozent(en):
Luz, Heidi, Gepr. Rechtsfachwirtin
Klein, Nicole, Gepr. Rechtsfachwirtin
ESF-gefördert: ja
Ansprechpartner quach

Seminarbeschreibung

Dieses Seminar ist speziell für Wiedereinsteiger sowie „Quereinsteiger“ geeignet. Es richtet sich an Teilnehmer, die bereits über Praxiserfahrung im Anwaltsbereich verfügen und ggf. durch Erziehungszeiten ihre Tätigkeit im Anwaltsbereich unterbrechen mussten oder aber an „Quereinsteiger“, welche bereits im Anwaltsbüro tätig sind, jedoch keine Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten absolviert haben.

Die Kursmodule des Seminars vermitteln den Teilnehmern brandaktuelles Wissen und bringen diese in den wichtigsten Bereichen auf den neuesten Stand. Die Kursmodule können auch jeweils einzeln gebucht werden

Kursmodul 1

Donnerstag, 07.11.2019, 09.00 Uhr – 17.00 Uhr

Grundlagenwissen – Rechtsanwaltsvergütungsgesetz

Dozentin: Heidi Luz, Gepr. Rechtsfachwirtin, Gärtringen

Dieses Seminar ist speziell für Wiedereinsteiger geeignet, welche ggf. noch über „BRAGO-Wissen“ verfügen und bisher keine praktische Erfahrung in der Anwendung mit dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz sammeln konnten. Im Seminar wird den Teilnehmern der Umgang mit dem RVG vermittelt und diese auf den aktuellen Stand gebracht. Das Seminar ist auch für junge Rechtsanwälte geeignet, welche bislang wenig Umgang mit dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz hatten.

Seminarinhalt:

  • Grundlagen des RVG: Richtige Anwendung des Vergütungsverzeichnisses
  • Außergerichtliche Abrechnung – Beratung und Geschäftsgebühr, Einigungsgebühr
  • Geschäftsgebühr Nr. 2300 VV RVG – Merkmale für die Erhöhung
  • Gerichtliche Abrechnung – Verfahrensgebühr, Terminsgebühr, Einigungsgebühr
  • Die Gebühren im Berufungsverfahren
  • Anrechnung der Geschäftsgebühr bei unterschiedlichen Gegenstandswerten
  • Anrechnung der Geschäftsgebühr bei unterschiedlichen Gebührensätzen
  • Anrechnung der Geschäftsgebühr im Kostenfestsetzungsverfahren unter Berücksichtigung § 15a RVG
  • Mehrwert des Vergleichs
  • Terminsanwalt und Erstattungsfähigkeit von Reisekosten
  • Richtige Abrechnung von Abwesenheitsgeldern, Auslagenpauschale, Fotokopien nach den Vorschriften des RVG

Kursmodul 2

Freitag, 08.11.2019, 09.00 Uhr – 17.00 Uhr

Vom Mahnantrag bis zur Pfändung – praxisbezogenes Grundlagenseminar für Wieder- und Quersteinsteiger

Dozentin: Nicole Klein, Geprüfte Rechtsfachwirtin, Allmersbach im Tal

Vorkenntnisse: Keine erforderlich

Seminarinhalt:

  • Annahme des Inkassomandats
  • Möglichkeiten zur Adressermittlung
  • Stellen des Mahnantrags in elektronisch lesbarer Form
  • Verfahrensablauf des Mahnverfahrens im Detail
  • Vermeiden von Monierungen
  • Erstellen einer korrekten Forderungsaufstellung
  • Gerichtsstände, Fristen, Antragsgegner
  • Formulare im Mahnverfahren
  • Verrechnungsmöglichkeiten bei Zahlung des Schuldners
  • Erhalt des Vollstreckungsbescheids
  • Zwangsvollstreckungsvoraussetzungen verschiedener Titel
  • Details im Vermögensverzeichnis
  • Zusatzfragen zum Vermögensverzeichnis
  • Zwangsvollstreckung und Pfändung
  • Möglichkeiten von Pfändungsmaßnahmen: Was tun außer das Konto zu pfänden?!
  • Kosten und Gebühren für die gesamte Tätigkeit
  • Einigungsgebühr für Ratenzahlungsvergleiche
  • Tätigkeit für vorsteuerabzugsberechtigte Mandanten

Kursmodul 3

Samstag, 09.11.2019, 09.00 Uhr – 16.00 Uhr

Einmal quer durch’s Anwaltsbüro – Fristen, Büromanagement & Co.

Dozentin: Heidi Luz, Gepr. Rechtsfachwirtin, Gärtringen

Vorkenntnisse: Keine erforderlich

Aus der Praxis für die (Kanzlei-)Praxis: Neben den wichtigsten Fristen im Anwaltsbüro, Grundlagen der Fristenberechnung und der richtigen Unterteilung von Vorfristen, Fristen und Wiedervorlagen, sowie der korrekten Eintragung in das Fristenbuch führt dieses Seminar auch in die gängigen Arbeitsabläufe in der Kanzlei unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung. Anhand vieler Beispiele aus der Praxis bekommen Sie die Grundlagen für einen reibungslosen Ablauf im Kanzleialltag ebenso erklärt, wie die korrekte Berufungseinlegung, Klagerhebung etc., damit Sie nie den Überblick in der Kanzlei verlieren.

Für einen pragmatischen, einfachen und effizienten und effektiven Ablauf in der Kanzlei!

Jetzt buchen

Keep this field blank:
Für dieses Seminar können keine Buchungen mehr entgegengenommen werden. Es sind keine Plätze mehr verfügbar.