Angemeldet als: Gast   
09

Fachanwaltslehrgang für Arbeitsrecht 2021/ 2022

Seminar-ID 1_2021_FA_ArbR
Gebühr pro Person  2.190,00 € inkl. aller Klausuren - umsatzsteuerbefreit
Ort: Online oder, Stephanstraße 25 – 70173 Stuttgart
Datum: 14. Oktober 2021 - 12. März 2022
Uhrzeit: 08:30 - 18:00 Uhr
Dozent(en):
Verschiedene
ESF-gefördert: Nein, es wurden alle ESF-Fördermittel bereits aufgebraucht
Ansprechpartner Bauer

Seminarbeschreibung

ACHTUNG: Keine ESF-Fördermittel mehr vorhanden. Eingehende ESF-Anträge können nicht mehr berücksichtigt werden (Stand: 20.09.2021)

6 Blöcke à 3 Tage inkl. Klausuren – Räume sind mit Hybridtechnik ausgestattet, d.h. Sie können entscheiden, ob Sie am Lehrgang in Präsenz teilnehmen oder sich virtuell in den Seminarraum einloggen.

Bitte beachten Sie, dass die Skripte ausschließlich in elektronischer Form zur Verfügung gestellt werden.

Auch in diesem Jahr führen wir mit unserem hochkarätigen und praxisorientierten Dozententeam einen Fachanwaltskurs im Bereich „Arbeitsrecht“ durch. Unser Fachanwaltskurs zeichnet sich durch einen sehr hohen Praxisbezug sowie hochkarätigen Dozenten aus, welche den umfangreichen Stoff sehr gut vermitteln.

Inhalte:
1. Individualarbeitsrecht

a) Abschluss, Inhalt und Änderung des Arbeits- und Berufsausbildungsvertrages,
b) Beendigung des Arbeits- und Berufsausbildungsverhältnisses einschließlich Kündigungsschutz,
c) Grundzüge der betrieblichen Altersversorgung,
d) Schutz besonderer Personengruppen, insbesondere der Schwangeren und Mütter, der Schwerbehinderten und Jugendlichen,
e) Grundzüge des Arbeitsförderungs- und des Sozialversicherungsrechts,

2. Kollektives Arbeitsrecht
a) Tarifvertragsrecht,
b) Personalvertretungs- und Betriebsverfassungsrecht,
c) Grundzüge des Arbeitskampf- und Mitbestimmungsrechts,

3. Verfahrensrecht


Block 1:

Tag/Datum/Uhrzeit: Donnerstag, 14.10.2021, 08.30 Uhr – 18.00 Uhr
Dozentin
:   RAin und FAin für Arbeitsrecht Dr. Susanne Jochheim
Themenübersicht: „Inhalt von Arbeitsverträgen und Berufsausbildungsverträgen“

A. Inhalt von Arbeitsverträge
I. Grundlagen des Arbeitsvertragsrechts
II. Abschluss des Arbeitsvertrags
III. Vertragsgestaltung
IV. Auslegung und Inhaltskontrolle vorformulierter Arbeitsverträge
V. Rechtsfolgen
B. Inhalt von Berufsausbildungsverträgen

Tag/Datum/Uhrzeit: Freitag, 15.10.2021, 08.30 Uhr – 18.00 Uhr
Dozentin: RAin Dr. Lisa Käckenmeister, Robert Bosch GmbH
Themenübersicht:Arbeitszeitgesetz, Urlaubsabgeltung, Haftung, Arbeitszeugnis“

  • Regelungen des Arbeitszeitgesetzes (werktägliche Arbeitszeit, arbeitsfreie Zeit, Sonn- und Feiertagsruhe, Ausnahmen in besonderen Fällen, Durchführung des Gesetzes und Sonderregelungen)
  • Regelungen des BUrlG (gesetzlicher Urlaubsanspruch, Urlaubsabgeltung, Gewährung des Urlaubs)
  • Haftung im Arbeitsverhältnis
  • Arbeitszeugnis (Arten, Anspruch, Inhalt und gerichtliche Durchsetzbarkeit)

Tag/Datum/Uhrzeit: Samstag, 16.10.2021, 08.30 Uhr – 18.00 Uhr
Dozent: Vors. Richter am LAG Pfeiffer
Themenübersicht
: System – Grundbegriffe – Rechtsquellen, Internationales und Europäisches Arbeitsrecht, Anbahnung und Begründung des Arbeitsverhältnisses

I. System des Arbeitsrechts
II. Grundbegriffe des Arbeitsrechts
1. Arbeitnehmer
2. Arbeiter und Angestellte
3. Leitender Angestellte
4. Handelsvertreter
5. Arbeitnehmerähnliche Personen
6. Organe juristischer Personen
7. Arbeitgeber
8. Betrieb/Unternehmen/Konzern
III. Rechtsquellen des Arbeitsrechts
1. Übersicht
2. Konkurrenzregeln
IV. Internationales und Europäisches Arbeitsrecht
V. Anbahnung und Begründung des Arbeitsverhältnisses
1. Grundsatz der Abschlussfreiheit
2. Einschränkungen
3. Pflichten bei der Vertragsanbahnung
4. Der Abschluss des Arbeitsvertrages
5. Rechtsmängel des Arbeitsvertrages
6. Öffentliche-rechtliche Pflichten des Arbeitgebers


Block 2:
Tag/Datum/Uhrzeit: Donnerstag, 18.11.2021, 08.30 Uhr – 18.00 Uhr
Dozent: Michael Büchele, Vizepräsident des Arbeitsgerichts Stuttgart
Inhalt: „Grundzüge des Kündigungsrechts“

Themenübersicht:

  • Materieller Kündigungsschutz
  • Definition und Arten einer Kündigung
  • Beendigungskündigung/Änderungskündigung
  • Zugang einer Kündigung
  • Kündigungsschutzgesetz:
  • Voraussetzungen der Anwendbarkeit des Kündigungsschutzgesetzes
  • Materiellrechtliche Prüfung einer Kündigung
  • 102 Betriebsverfassungsgesetz

Tag/Datum/Uhrzeit: Freitag, 19.11.2021, 08.30 Uhr – 18.00 Uhr
Dozent
: Michael Büchele, Vizepräsident des Arbeitsgerichts Stuttgart
Inhalt: „Arten der Kündigung“

Themenübersicht:
Prozessuale Fragestellungen im Kündigungsrecht

  • Kündigungsschutzklage
  • Klagefrist/nachträgliche Zulassung
  • Antragstellung
  • Darlegungs- und Beweislast im Kündigungsschutzprozess

KLAUSUR AM Samstag, 20.11.2021, 08.30 Uhr – 13.30 Uhr


Block 3:
Tag/Datum/Uhrzeit: Donnerstag, 09.12.2021, 08.30 Uhr – 18.00 Uhr

Dozent: RA und FA für Arbeitsrecht und Handels- und Gesellschaftsrecht Dr. Ralf Kittelberger, DREITOR Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
Inhalt: „Aufhebungs- und Abwicklungsverträge“

Themenübersicht:
• Aufhebungsvertrag
• Der gerichtliche Vergleich
• Kombinationsmodell: Kündigung und Abwicklungsvertrag
• Aufklärungs- und Hinweispflichten beim Abschluss von Aufhebungs-/Abwicklungsverträgen
• Sozialrechtliche Folgen
• Arbeitslosenversicherung – SGB III

Tag/Datum/Uhrzeit: Freitag, 10.12.2021, 08.30 Uhr – 18.00 Uhr
Dozent: RA und FA für Arbeitsrecht und Handels- und Gesellschaftsrecht Dr. Ralf Kittelberger, DREITOR Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
Inhalt: „Durchführung des Arbeitsverhältnisses, v.a. TzBfG, MuSchG, BEEG“

Themenübersicht:
• Vergütung
• Lehre vom faktischen Arbeitsverhältnis
• Betriebliche Übung
• Rechte und Pflichten der Parteien im Krankheitsfall
• Mutterschutz
• Elternzeit der Arbeitnehmerin bzw. des Arbeitnehmers (BEEG)
• Pflegezeit
• Besondere Arbeitsvertragsformen
• Datenschutz und Mitarbeiterkontrolle
• Schutz vor unzulässigen Benachteiligungen (AGG)

Tag/Datum/Uhrzeit: Samstag, 11.12.2021, 08.30 Uhr – 18.00 Uhr
Dozent: Vors. Richter am LAG Gerhard Pfeiffer
Inhalt: „Schutz besonderer Personengruppen (Schwerbehinderten, Schwangeren und Mütter, Betriebsräten, Kinder und Jugendlichen)“

Themenübersicht:

I. Besonderer Kündigungsschutz
1. Bundes- und Landtagsabgeordnete
2. Arbeitsplatzschutzgesetz und Eignungsübungsgesetz
3. Auszubildende
4. Datenschutzbeauftragter
5. Eltern- und Pflegezeit
6. Funktionsträger der Betriebsverfassung und des Personalvertretungsrechts
7. Immissionsschutzbeauftragter
8. Schwangere
9. Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte
10. Tarifvertragliche Regelungen

II. Besonderer Kündigungsschutz in Form eines Benachteiligungsverbots
1. Arbeitsgerichtsgesetz (Schutz ehrenamtlicher Richter)
2. MitbestG (Arbeitnehmer als Aufsichtsratsmitglieder)
3. SGB VII (Sicherheitsbeauftragte)
4. SprAuG (Sprecherausschussmitglied)


Block 4:
Tag/Datum/Uhrzeit: Donnerstag, 27.01.2022, 08.30 Uhr – 18.00 Uhr –
Dozentin: Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht und Sozialrecht Bettina Schmidt
Inhalt: „Arbeitsförderungs- und Sozialversicherungsrecht, Rentenversicherung“
Themenübersicht:
• Überblick über das Zusammenspiel im Arbeits- und Sozialrecht vor allem in Kündigungs- und sonstigen Beendigungssituationen und den Umgang über die Folgen bei Krankheit
• Recht der Arbeitslosenversicherung, insbesondere umfassender Überblick über die Anspruchsvoraussetzungen für ein Arbeitslosengeldbezug (und bei fehlender Verfügbarkeit die Schnittstellen
zum Krankenversicherungs- und Rentenrecht) sowie Ruhenstatbestände, Sperrzeiten und die Besonderheiten einer frühzeitigen Arbeitssuchendmeldung im Unterschied zur Arbeitslosmeldung
• Rentenversicherung: unterschiedliche Altersrenten und Renten wegen Erwerbsminderung
• Krankenversicherung: Anspruch auf Krankengeld sowie Anspruchsvoraussetzungen
• Gesetzliche Unfallversicherung – Versicherungsfälle Arbeitsunfall und Berufskrankheit insbesondere Haftungsprivilegierung Arbeitgeber
• Krankenversicherung: Pflichtversicherung, freiwillige Versicherung sowie Familienversicherung und die Besonderheiten bei Schwangerschaft und Elternzeit

Tag/Datum/Uhrzeit: Freitag, 28.01.2022, 08.30 Uhr – 18.00 Uhr
Dozent: RA und FA für Arbeitsrecht Ralf-Dietrich Tiesler, Menold Bezler Rechtsanwälte Partnerschaft mbB
Inhalt: „Grundzüge der betrieblichen Altersversorgung“

Themenübersicht:
• Wirtschaftliche und sozialpolitische Bedeutung der betrieblichen Altersversorgung
• Begriff und Leistungsarten der betrieblichen Altersversorgung
• Versorgungsverhältnis
• Regelungsbereich des Betriebsrentengesetzes
• Betriebliche Mitbestimmung
• Änderung von Versorgungszusagen
• Übertragung von Unternehmen und Betrieben
• Diskriminierungsschutz und Gleichbehandlung
• Betriebsrentenstärkungsgesetz

KLAUSUR am Samstag, 29.01.2022, 08.30 Uhr – 13.30 Uhr


Block 5:
Tag/Datum/Uhrzeit: Donnerstag, 17.02.2022, 08.30 Uhr – 18.00 Uhr
Dozent: Vors. Richter am LAG Gerhard Pfeiffer
Inhalt: „Arbeitsgerichtsgerichten – Grundzüge des Verfahrens“

Themenübersicht:
• Zuständigkeit des Arbeitsgerichts
• Zulässigkeit des Rechtswegs
• allgemeine Grundsätze des Urteilsverfahrens
• typische Klageanträge
• Terminierung, Fristen, Güte- und Kammerverhandlung
• Darlegungs- und Beweislast, Substanziierung und Beweisaufnahme
• Beschlussverfahren und typische Anträge
• Zwangsvollstreckung
• Streitwerte

Tag/Datum/Uhrzeit: Freitag, 18.02.2022, 08.30 – 12.45 Uhr
Dozent: Vors. Richter am LAG Gerhard Pfeiffer
Inhalt: „Rechtsmittelverfahren, vorläufiger Rechtsschutz“

Themenübersicht:
• Berufung
• Revision
• Nichtzulassungsbeschwerde
• Rechtsbeschwerde
• Arrest und einstweilige Verfügung
Befristungsrecht
• Zeitbefristung, Zweckbefristung und auflösende Bedingung
• Schriftformgebot
• Befristung einzelner Arbeitsbedingungen
o Sachgrundbefristung
o sachgrundlose Befristung
o Sonderbefristungen nach dem WissZeitVG und ÄArbVtrG
• Befristungskontrollklage

Tag/Datum/Uhrzeit: Freitag, 18.02.2022, 13.45 Uhr – 18.00 Uhr
Dozent: RAin und FAin für Arbeitsrecht Dr. Katrin Haußmann, Gleiss Lutz Hootz Hirsch PartmbB Rechtsanwälte Steuerberater
Inhalt: „Tarifrecht / Arbeitskampfrecht“

Tarifrecht

  • Rechtsnatur und Arten von Tarifverträgen
  • Tarifgeltung im Betrieb und im Unternehmen
  • Tarifwechsel
  • Tarifpluralität, Tarifkonkurrenz und Tarifeinheit

Arbeitskampfrecht

  • Arbeitskampfbeteiligte
  • Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen des Streiks
  • Reaktionsmöglichkeiten des Arbeitgebers
  • Sonstige Streikarten
  • Schadensersatzansprüche
  • Folgen für das Arbeitsverhältnis

Tag/Datum/Uhrzeit: Samstag, 19.02.2022, 08.30 Uhr – 18.00 Uhr
Dozent: RA und FA für Arbeitsrecht Dr. Sebastian Frahm,
FRAHM KUCKUK HAHN Rechtsanwälte PartG mbB
Inhalt: „Betriebsverfassungsrecht“

Themenübersicht:
• Einleitung
• Zuständigkeiten
• Mitbestimmungsrechte
• Anhörungs-, Beratungs- und Initiativrechte
• Informationsrechte
• Verstöße gegen Mitwirkungsrechte des Betriebsrats und ihre Folgen
• Die wichtigsten Rechte des Betriebsrats in der Praxis
• Chronologischer Ablauf einer Betriebsratswahl


Block 6:

Tag/Datum/Uhrzeit: Donnerstag, 10.03.2022, 08.30 Uhr – 18.00 Uhr –
Dozent: Prof. Johann Bader, Rechtsanwalt und Mediator
Inhalt: „Landespersonalvertretungsrecht“

Themenübersicht
I. Einführung
1. Anwendungsbereich, Verhältnis zum Individualrechtsschutz
2. Die Beteiligten
3. Verhältnis zwischen Dienststellenleiter und Personalvertretung
a) Vertrauensvolle Zusammenarbeit §§ 2, 68, 69 LPVG
b) Verbot einseitiger Maßnahmen § 88 III LPVG
c) Kostentragung § 41 LPVG
II. Rechtsstellung der Personalratsmitglieder
1. Benachteiligungs- /Begünstigungsverbot §§ 6, 46, 47 LPVG
2. 2. Arbeitszeit, Fortbildung, Freistellung §§ 43, 44, 45 LPVG
III. Allgemeine Aufgaben des Personalrats
1. Zusammenarbeit mit der Dienststelle
2. Überwachung, Unterrichtung, Teilnahmerechte
IV. Die Mitbestimmung des Personalrats
1. Mitbestimmungsangelegenheiten
a) Uneingeschränkte Mitbestimmung § 74 LPVG
b) Eingeschränkte Mitbestimmung § 75 LPVG
2. Mitbestimmungsverfahren
a) Einleitung des Verfahrens §§ 73, 76 LPVG
b) Stufenverfahren § 77 LPVG
c) Einigungsstelle §§ 78, 79 LPVG
d) Verfahren in nicht gestuften Verwaltungen § 89 LPVG
e) Vorläufige Regelungen der Dienststelle § 88 IV LPVG
V. Mitwirkung und Anhörung
1. Mitwirkungsangelegenheiten § 81 LPVG
2. Mitwirkungsverfahren §§ 82, 83 LPVG
3. Anhörung: Gegenstände und Verfahren §§ 86, 87 LPVG
VI. Initiativrecht des Personalrats; Dienstvereinbarung
VII. Gerichtliches Verfahren
1. Anwendbarkeit des ArbGG (Beschlussverfahren) § 92 II LPVG
2. Zuständigkeiten § 92 I LPVG
3. Beteiligte, Beteiligungsbefugnis
4. Anträge
a) Leistungsanträge (Zahlungs- /Erstattungsansprüche)
b) Gestaltungsanträge
c) Feststellungsanträge
5. Rechtschutzinteresse
6. Kosten
7. Einstweilige Verfügung

Tag/Datum/Uhrzeit: Freitag, 11.03.2022, 08.30 Uhr – 18.00 Uhr
Dozent: RA und FA für Arbeitsrecht Dr. Wolfram Sitzenfrei,Kasper Knacke Rechtsanwälte mbB
Inhalt: „Betriebsübergang, Betriebsumwandlung, Betriebsumtrukturierung“
Themenübersicht

Betriebsübergang
Grundlagen des Betriebsübergangs bzw. Betriebsteilübergangs
• Betriebsbegriff bzw. Betriebsteilübergang
• Wahrung der Identität der Einheit?
• Funktionsnachfolge (Outsourcing) als Betriebs(teil)übergang
• Abgrenzung zur Betriebsstilllegung
• Rechtsgeschäft
• Unterrichtungspflicht
• Rechtsfolgen des Betriebsübergangs bzw. des Betriebsteilübergangs
• Verhältnis zur Betriebsänderung
• Kündigungsverbog des Betriebsübergangs
• Betriebsbedingte Kündigung nach etwaigem Widerspruch gegen den Betriebsübergang
• Gerichtliches Vorgehen bei einem Betriebsübergang
• Verweisungsregelungen in den Arbeitsverträgen
Betriebsumwandlung, Betriebsumstrukturierung
• Umstrukturierung von Unternehmen bzw. Konzernen
• Umstrukturierung des Betriebes
• Zusammenschluss von Betrieben

KLAUSUR am Samstag, 12.03.2022, 08.30 Uhr – 13.30 Uhr


Kosten:

Seminarpreis: € 2.190,00 – umsatzsteuerbefreit – Die Lehrgangsgebühr kann in 5 Monatsraten bezahlt werden

Und das sagen unsere bisherigen Fachanwaltsteilnehmer:
Der Inhalt des Fachanwaltslehrgangs war sehr interessant und hatte einen sehr hohen Praxisbezug“
„Meine Erwartungen wurden bei weitem erfüllt“
„Besonders gut hat mir die überschaubare Teilnehmerzahl gefallen, welche sehr spannende Diskussionen in kleiner Runde ermöglicht hat“
„Ich kann den Fachanwaltslehrgang zu 100 % weiterempfehlen, insbesondere fand ich die Dozenten aus den verschiedenen Bereichen (Gericht – Anwaltschaft) sehr gut“


HYBRID-Seminare – Präsenz und Online verbinden:

Ein Hybrid-Seminar vereint die Eigenschaften einer Präsenz- und einer Online-Veranstaltung. Sie haben daher als Teilnehmer/in einer Hybrid-Veranstaltung die Möglichkeit, entweder an der Veranstaltung ONLINE teilzunehmen oder aber in PRÄSENZ.

Und das können Sie als ONLINE-Teilnehmer/in in einer HYBRID-Veranstaltung erwarten:

  • Sie hören und sehen den Dozenten aus der Perspektive des Präsenzteilnehmers
  • Sie können sämtliche Fragen der Präsenteilnehmer/innen sowie Diskussionen mit dem Dozenten akustisch hören, da der Seminarraum mit der neuesten Technik ausgestattet ist
  • Sie selbst können auch Fragen an den Dozenten über Ihr Mikrofon richten. Ihre Frage wird direkt in den Seminarraum akustisch übertragen
  • Die Präsentation des Dozenten ist selbstverständlich auch für Sie als ONLINE-Teilnehmer/-
  • in sichtbar

Und das können Sie als PRÄSENZ-Teilnehmer/in einer HYBRID-Veranstaltung erwarten:

Jede/r Seminarteilnehmer/in kann freiwillig vor Beginn der Veranstaltung einen Schnelltest bei uns im Institut durchführen. Dieser wird kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Unsere Seminarräume sind mit der neuesten Technik ausgestattet. So sind unsere Seminarräume mit industriellen Luftfilteranlagen ausgestattet und in sämtlichen Räumen sind Co2-Ampel installiert, die die Co2-Konzentrationen in den Räumen bemessen und anzeigen, wann eine Lüftung in den Räumen erforderlich ist.

Selbstverständlich werden bei der Bestuhlung die Abstandsregelungen eingehalten und die Maximalbelegung von Räumen ist sichergestellt.

Kurz und kompakt:

  • Die Teilnehmer/innen haben die Möglichkeit, entweder in Präsenz an der Veranstaltung teilzunehmen oder können sich virtuell in den Seminarraum einloggen
  • Die Seminarräume sind mit der neuesten Sicherheitstechnik ausgestattet
  • Präsenz-Teilnehmer/innen sind auf max. 20 Personen gedeckelt
  • Die Online-Teilnehmer/innen können die Fragen der Präsenzteilnehmer/innen sowie umgekehrt auch hören. Die Online-Teilnehmer/innen können das Seminar aus der Perspektive eine/r Präsenzteilnehmer/in verfolgen.

Sofern Sie ONLINE an einem Hybrid-Seminar teilnehmen möchten, geben Sie dies bitte bei Buchung unter „Bemerkungen“ ein.

Technische Voraussetzungen als ONLINE-Teilnehmer/in bei einem Hybrid-Seminar:

  • Computer oder mobiles Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone etc.) mit Lautsprechern oder alternativ: Kopfhörer bzw. Headset
  • Stabile Internetverbindung
  • Mikrofon (Audio): nicht Bedingung für Fragen, alternativ: Nutzung der Chat-Funktion
  • Web-Kamera (Video): nicht Bedingung
  • Webbrowser (Empfehlung: Google Chrome oder firefox) oder Zoom Client Software

Sofern Sie insoweit Fragen haben, können Sie uns jederzeit anrufen unter 0711/222155-50.

Ablauf:

Sie erhalten einen Tag vor Beginn des Seminars von uns eine E-Mail mit Logindaten zu der Veranstaltung. Weiter erhalten Sie mit dieser E-Mail das Skript/die Präsentationsunterlagen des Dozenten. Wir empfehlen, die Seminarunterlagen vorab auszudrucken, damit Sie das Seminar besser verfolgen können und ebenfalls während des Vortrags entsprechende Notizen anbringen können.

Wir empfehlen Ihnen, ca. 15 Minuten vor Seminarbeginn über die Zugangsdaten dem Seminar beizutreten.

Das Seminar startet sodann in der vorgegebenen Uhrzeit. Sie sehen auf Ihrem Bildschirm zum einen die Präsentationsunterlagen des Dozenten und zum anderen den Dozenten selbst. Sie können jederzeit mit dem Dozenten als auch mit den anderen Teilnehmer/innen entweder über den Chat oder verbal kommunizieren.

Anwesenheitskontrolle:

In den Präsentationsunterlagen sind verschiedene Tierbilder eingepflegt. Sie werden von uns am Ende der Veranstaltung aufgefordert, die von Ihnen gesichteten Tierbilder in den Chat zu schreiben. Der Chat ist zu diesem Zeitpunkt so geschaltet, dass Sie ausschließlich mit uns als Veranstalter kommunizieren können und die anderen Teilnehmer/innen nicht Ihre Eingabe sehen.

Nach Prüfung Ihrer Anwesenheit erhalten Sie erhalten einige Tage nach der Veranstaltung das Fortbildungszertifikat auf dem Postweg übermittelt.

Jetzt buchen

Keep this field blank:

Buchungsformular:

Teilnehmer
Nachname*:
Vorname*:
Plätze*:
Weitere Teilnehmer:
Durch Komma getrennt!
Rechnungsanschrift
Buchen als:
Kanzlei/Firma:
Anrede*:
Nachname*:
Pflichtfeld
Vorname*:
Pflichtfeld
Beruf:
E-Mail-Adresse*:
Pflichtfeld
Telefon:
Straße*:
Pflichtfeld
PLZ*:
Pflichtfeld
Ort*:
Pflichtfeld
Bankverbindung
Zahlungsmethode*:
Kontoinhaber:
IBAN:
BIC:
Bemerkung/Hinweis:
*
Hiermit erklären Sie sich einverstanden, dass die Seminargebühr nach Übermittlung der Seminarrechnung von dem von Ihnen angegebenen Konto abgebucht wird.
*
Ich habe die AGB und die Datenschutzerklärung gelesen und aktzeptiere diese.
* Pflichtfelder