Angemeldet als: Gast   
09

Alte Mängel – Neues Recht

Seminar-ID 95_190703-S-FA
Gebühr pro Person  300,00 € zzgl. 19% USt.
Ort: Stephanstraße 25, 70173 Stuttgart
Datum: 3. Juli 2019
Uhrzeit: 09:30 - 17:00 Uhr
Dozent(en):
Jürgens, Frederic, RA und FA für Bau- und Architektenrecht
Jahn, Maximilian R., Dr., RA und FA für Bau- und Architektenrecht
ESF-gefördert: Ja
Ansprechpartner Bauer

Seminarbeschreibung

Gegenstand des Seminars wären neben dem neuen Werkvertrags- und Kaufrecht, der möglichen Unwirksamkeit von § 4 Abs. 7 VOB/B und dem Einsatz der Teilkündigung als Selbstvornahme vor Abnahme voraussichtlich die neuen BGH-Entscheidungen zu den Kosten aus Bauzeitverlängerung nach § 642 BGB und zur Abnahme und fiktiven Mangelbeseitigungskosten. Sollten bis dahin Urteile zum neuen Recht gesprochen werden, würden wir diese in das Seminar einbauen.

Das Seminar ist für Anwälte geeignet, die in der täglichen Praxis mit Baurecht zu tun haben oder gerne damit zu tun hätten und sich Tipps für die praktische Anwendung des neuen Rechts holen wollen.

  1. Abgrenzung der unterschiedlichen Verträge und deren Auswirkung
  • Werkvertrag
  • Kaufvertrag
  • Werklieferungsvertrag
  • Kaufvertrag mit Montageverpflichtung
  1. Erkennen der Risiken des Kaufrechts, z.B.
  • falsche Vertragswahl, VOB-Werkvertrag statt Kaufvertrag
  • Mangelhaftigkeit / vereinbarte Beschaffenheit
  • Mängelrechte und Beseitigungspflichten
  • Untersuchungs- und Rügeobliegenheit § 377 HGB, Umfang und Ausführung
  • Gefahrübergang
  • Eigentumsübergang, Eigentumsvorbehalt
  • Verjährung der Mängelrechte
  • Sicherheiten der Parteien, Vertragserfüllungs- und Gewährleistungssicherheit, Sicherungshypothek, Bauhandwerkersicherung
  1. Risiken vermeiden
  • Lösungsvorschläge für die Vertragsgestaltung, AGB-Probleme
  • Lösungsvorschläge für die Bauausführung, Bauleitung und Organisation
  1. Neues Werkvertragsrecht, Änderungen im Kaufrecht zum 01.01.2018
  • Auswirkungen des neuen Werkvertragsrechts
  • Auswirkungen des neuen § 439 Abs. 3 BGB

 

Bauunternehmer/Bauträger

  1. Überblick
  • Überblick Regelungsstruktur neues Bauvertragsrecht
  • Veranlassung des Gesetzgebers
  • Struktur der neuen Vertragstypen/Prüfungsreihenfolge
  1. Werkvertragsrecht: Änderung allgemeiner Vorschriften
  • Änderung der allgemeinen Vorschriften des Werkvertragsrechts
  • Abschlagszahlungen
  • Abnahme und Abnahmefiktion nach § 640 BGB n. F.
  • Schlussrechnung und Fälligkeit
  • Kündigung aus wichtigem Grund, Teilkündigung aus wichtigem Grund
  1. Sonderregelungen Bauvertrag
  • Gesetzliche Definition des Bauvertrags und Abgrenzung der Vertragstypen
  • Das neue Anordnungsrecht des Bestellers
  • Systematik: freie und notwendige Anordnung
  • Voraussetzungen
  • Begriff der Zumutbarkeit
  • Begriff des Werkerfolgs
  • Zeitlicher Ablauf
  • Mögliche Vertragsgestaltung
  • Vergütungsanpassung bei Anordnungen
  • Berechnung des Mehr- oder Minderaufwands
  • Vemutungswirkung der Auftragskalkulation
  • 80%-Regelung
  • Mögliche Vertragsgestaltung
  • Unwirksamkeit des Anordnungsrechts der VOB/B?
  • Einstweilige Verfügung bei Streit
  • Verfügungsgrund und Verfügungsanspruch
  • Praktische Relevanz?
  • Zustandsfeststellung bei Abnahmeverweigerung
  • Schriftform der Kündigung
  1. Sonderregelungen Verbraucherbauvertrag
  • Bisheriger Verbraucherschutz im BGB bis zum 01.01.2018
  • Überblick über den Verbraucherbauvertrag
  • Gesetzliche Definition des Verbraucherbauvertrags
  • Bau eines neuen Gebäudes
  • Erhebliche Umbaumaßnahmen
  • Baubeschreibungspflicht
  • Textform
  • Verbraucherinformationspflichten
  • Vertragsschluss in zwei Stufen
  • Auslegungsvorschriften
  • Terminangabe
  • Konsequenzen bei Änderung der Baubeschreibung und Terminänderung
  • Widerrufsrecht des Verbrauchers
  • Voraussetzungen
  • Rechtsfolgen
  • Sicherungsmittel
  • Pflicht zur Herausgabe von Unterlagen
  • Unabdingbarkeit: Kein Abweichen zum Nachteil des Verbrauchers
  1. Sonderregelungen Bauträgervertrag
  • Gesetzliche Definition des Bauträgervertrags
  • Struktur des Bauträgervertrags
  • Anwendbare und nicht anwendbare Vorschriften
  1. Überblick Architekten- und Ingenieurvertrag
  • Verbraucherbauvertrag
  • Der Verbraucherbauvertrag und der Bauvertrag mit einem Verbraucher
  • Definition des Verbraucherbauvertrags
  • Widerrufsrecht des Verbrauchers und dessen Auswirkungen in der Praxis
  • Baubeschreibungspflicht des Unternehmers
  • Zweifel bei der Auslegung der Baubeschreibung
  • Vereinbarung eines verbindlichen Fertigstellungstermins
  • Abschlagszahlungen
  • Herausgabe von Bauunterlagen
  • zwingendes Gesetzesrecht
  • Der Bauträgervertrag mit einem Verbraucher
  • Anwendung der MaBV
  • Baubeschreibung beim Bauträgervertrag
  • Kein Anordnungsrecht, Kein Kündigungsrecht, Keine Bauhandwerkersicherungshypothek, kein Widerrufsrecht
  • Abschlagszahlungen

Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO für die Fachanwaltschaft „Bau- und Architektenrecht“ (7,5 Zeitstunden).

Jetzt buchen

Keep this field blank:

Buchungsformular:

Teilnehmer
Nachname*:
Vorname*:
Plätze*:
Weitere Teilnehmer:
Durch Komma getrennt!
Rechnungsanschrift
Buchen als:
Kanzlei/Firma:
Anrede*:
Nachname*:
Pflichtfeld
Vorname*:
Pflichtfeld
Beruf:
E-Mail-Adresse*:
Pflichtfeld
Telefon:
Straße*:
Pflichtfeld
PLZ*:
Pflichtfeld
Ort*:
Pflichtfeld
Bankverbindung
Zahlungsmethode*:
Kontoinhaber:
IBAN:
BIC:
Bemerkung/Hinweis:
*
Hiermit erklären Sie sich einverstanden, dass die Seminargebühr nach Übermittlung der Seminarrechnung von dem von Ihnen angegebenen Konto abgebucht wird.
*
Ich habe die AGB und die Datenschutzerklärung gelesen und aktzeptiere diese.
* Pflichtfelder