Angemeldet als: Gast   
09

Fachanwaltslehrgang im Arbeitsrecht 2018/2019 in Stuttgart mit Durchführungsgarantie

Seminar-ID 21_2018_FA_ArbR
Gebühr pro Person  2.190,00 € umsatzsteuerbefreit
Ort: Stephanstraße 25, 70173 Stuttgart
Datum: 8. November 2018 - 13. April 2019
Uhrzeit: 08:30 - 18:00 Uhr
Dozent(en):
Verschiedene
ESF-gefördert: Ja
Ansprechpartner khan

Seminarbeschreibung

Die Konzeption erfolgt nach der aktuellen Fachanwaltsordnung.

1. Individualarbeitsrecht

a) Abschluss, Inhalt und Änderung des Arbeits- und Berufsausbildungsvertrages,

b) Beendigung des Arbeits- und Berufsausbildungsverhältnisses einschließlich Kündigungsschutz,

c) Grundzüge der betrieblichen Altersversorgung,

d) Schutz besonderer Personengruppen, insbesondere der Schwangeren und Mütter, der Schwerbehinderten und Jugendlichen,

e) Grundzüge des Arbeitsförderungs- und des Sozialversicherungsrechts,

2. Kollektives Arbeitsrecht

a) Tarifvertragsrecht,

b) Personalvertretungs- und Betriebsverfassungsrecht,

c) Grundzüge des Arbeitskampf- und Mitbestimmungsrechts,

3. Verfahrensrecht

Dozententeam:
Vors. Richter am LAG Baden-Württemberg Harald Österle I
Vors. Richter am Verwaltungsgericht Stuttgart a. D. Professor Johann Bader I Rechtsanwältin Dr. Katrin Haußmann I
Rechtsanwältin Dr. Susanne Jochheim I Rechtsanwältin Dr. Lisa Käckenmeister I Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Dr. Kittelberger I Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Ralf-Dietrich Tiesler I Vors. Richter am LAG Gerhard Pfeiffer I Vors. Richter am LAG Roland Stöbe I RA Dr. Wolfram Sitzenfrei

BLOCK 1

Grundzüge des Arbeitsrechts
Dozent: Vors. Richter am LAG Gerhard Pfeiffer
Donnerstag, 08.11.2018, 08.30 – 18.00 Uhr

I. System des Arbeitsrechts
II. Grundbegriffe des Arbeitsrechts

1. Arbeitnehmer
2. Arbeiter und Angestellte
3. Leitende Angestellte
4. Handelsvertreter
5. Arbeitnehmerähnliche Personen
6. Organe juristischer Personen
7. Arbeitgeber
8. Betrieb/Unternehmen/Konzern

III. Rechtsquellen des Arbeitsrechts

1. Übersicht
2. Konkurrenzregeln

IV. Internationales und Europäisches Arbeitsrecht
V. Anbahnung und Begründung des Arbeitsverhältnisses

1. Grundsatz der Abschlussfreiheit
2. Einschränkungen
3. Pflichten bei der Vertragsanbahnung
4. Der Abschluss des Arbeitsvertrages
5. Rechtsmängel des Arbeitsvertrages
6. Öffentliche-rechtliche Pflichten des Arbeitgebers

Inhalt von Arbeitsverträgen und Berufsausbildungsverträgen
Dozentin: RAin Dr. Susanne Jochheim
Freitag, 09.11.2018, 08.30 Uhr – 18.00 Uhr

Arbeitszeitgesetz, Urlaubsabgeltung, Haftung, Arbeitszeugnis
Dozentin: RAin Dr. Lisa Käckenmeister
Samstag, 10.11.2018, 08.30 – 18.00 Uhr

  • Regelungen des Arbeitszeitgesetzes (werktägliche Arbeitszeit, arbeitsfreie Zeit, Sonn- und Feiertagsruhe, Ausnahmen in besonderen Fällen, Durchführung des Gesetzes und Sonderregelungen)
  • Regelungen des BUrlG (gesetzlicher Urlaubsanspruch, Urlaubsabgeltung, Gewährung des Urlaubs)
  • Haftung im Arbeitsverhältnis
  • Arbeitszeugnis (Arten, Anspruch, Inhalt und gerichtliche Durchsetzbarkeit)

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________

BLOCK 2

Modul 1
Grundzüge des Kündigungsrechts
Dozent: Harald Österle, Vors. Richter am LAG Baden-Württemberg
Donnerstag, 06.12.2018, 08.30 – 18.00 Uhr

  • Materieller Kündigungsschutz
  • Definition und Arten einer Kündigung
  • Beendigungskündigung/Änderungskündigung
  • Zugang einer Kündigung
  • Kündigungsschutzgesetz:
  • Voraussetzungen der Anwendbarkeit des Kündigungsschutzgesetzes
  • Materiellrechtliche Prüfung einer Kündigung
  • § 102 Betriebsverfassungsgesetz

Modul 2
Arten der Kündigung
Dozent: Harald Österle, Vors. Richter am LAG Baden-Württemberg
Freitag, 07.12.2018, 08.30 – 18.00 Uhr

Prozessuale Fragestellungen im Kündigungsrecht

• Kündigungsschutzklage
• Klagefrist/nachträgliche Zulassung
• Antragstellung
• Darlegungs- und Beweislast im Kündigungsschutzprozess

KLAUSUR
Samstag, 08.12.2018, 09.00 – 14.00 Uhr

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________

BLOCK 3

Schutz besonderer Personengruppen (Schwerbehinderten, Schwangeren und Mütter, Betriebsräten, Kinder und Jugendlichen)
Dozent: Vors. Richter am LAG Gerhard Pfeiffer
Donnerstag, 10.01.2019, 08.30 – 18.00 Uhr

I. Besonderer Kündigungsschutz
1. Bundes- und Landtagsabgeordnete
2. Arbeitsplatzschutzgesetz und Eignungsübungsgesetz
3. Auszubildende
4. Datenschutzbeauftragter
5. Eltern- und Pflegezeit
6. Funktionsträger der Betriebsverfassung und des Personalvertretungsrechts
7. Immissionsschutzbeauftragter
8. Schwangere
9. Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte
10. Tarifvertragliche Regelungen

II. Besonderer Kündigungsschutz in Form eines Benachteiligungsverbots
1. Arbeitsgerichtsgesetz (Schutz ehrenamtlicher Richter)
2. MitbestG (Arbeitnehmer als Aufsichtsratsmitglieder)
3. SGB VII (Sicherheitsbeauftragte)
4. SprAuG (Sprecherausschussmitglied)

Aufhebungs- und Abwicklungsverträge
Dozent: RA und FA für Arbeitsrecht Dr. Ralf Kittelberger
Freitag, 11.01.2019, 08.30 – 18.00 Uhr

Durchführung des Arbeitsverhältnisses, v. a. TzBfG, MuSchG, BEEG
Dozent: RA und FA für Arbeitsrecht Dr. Ralf Kittelberger
Samstag, 12.01.2019, 08.30 – 18.00 Uhr

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________

BLOCK 4
Grundzüge der betrieblichen Altersversorgung
Dozent: RA und FA für Arbeitsrecht Ralf-Dietrich Tiesler
Donnerstag, 14.02.2019, 08.30 – 18.00 Uhr

Arbeitsförderungs- und Sozialversicherungsrecht – Rentenversicherung
Dozentin: Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeits- und Sozialrecht Bettina Schmidt
Freitag, 15.02.2019, 08.30 – 18.00 Uhr

  • Überblick über das Zusammenspiel im Arbeits- und Sozialrecht vor allem in Kündigungs- und sonstigen Beendigungssituationen und den Umgang über die Folgen bei Krankheit
  • Recht der Arbeitslosenversicherung, insbesondere umfassender Überblick über die Anspruchsvoraussetzungen für ein Arbeitslosengeldbezug (und bei fehlender Verfügbarkeit die Schnittstellen zum Krankenversicherungs- und Rentenrecht) sowie Ruhenstatbestände, Sperrzeiten und die Besonderheiten einer frühzeitigen Arbeitssuchendmeldung im Unterschied zur Arbeitslosmeldung
  • Rentenversicherung: unterschiedliche Altersrenten und Renten wegen Erwerbsminderung
  • Krankenversicherung: Anspruch auf Krankengeld sowie Anspruchsvoraussetzungen
  • Gesetzliche Unfallversicherung – Versicherungsfälle Arbeitsunfall und Berufskrankheit insbesondere Haftungsprivilegierung Arbeitgeber
  • Krankenversicherung: Pflichtversicherung, freiwillige Versicherung sowie Familienversicherung und die Besonderheiten bei Schwangerschaft und Elternzeit

KLAUSUR
Samstag, 16.02.2019, 09.00 – 14.00 Uhr

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________

BLOCK 5
Arbeitsgerichtsverfahren
Grundzüge des Verfahrens
Dozent: Vors. Richter am LAG Gerhard Pfeiffer
Donnerstag, 14.03.2019, 08.30 – 18.00 Uhr

• Zuständigkeit des Arbeitsgerichts
• Zulässigkeit des Rechtswegs
• allgemeine Grundsätze des Urteilsverfahrens
• typische Klageanträge
• Terminierung, Fristen, Güte- und Kammerverhandlung
• Darlegungs- und Beweislast, Substanziierung und Beweisaufnahme
• Beschlussverfahren und typische Anträge
• Zwangsvollstreckung
• Streitwerte

Rechtsmittelverfahren, vorläufiger Rechtsschutz
Dozent: Vors. Richter am LAG Gerhard Pfeiffer
Freitag, 15.03.2019, 08.30 – 12.45 Uhr

  • Berufung
  • Revision
  • Nichtzulassungsbeschwerde
  • Rechtsbeschwerde
  • Arrest und einstweilige Verfügung

Befristungsrecht

  • Zeitbefristung, Zweckbefristung und auflösende Bedingung
  • Schriftformgebot
  • Befristung einzelner Arbeitsbedingungen

– Sachgrundbefristung
– sachgrundlose Befristung
– Sonderbefristungen nach dem WissZeitVG und ÄArbVtrG

  • Befristungskontrollklage

Tarifrecht/Arbeitskampfrecht
Dozentin: RAin Dr. Katrin Haußmann
Freitag, 15.03.2018, 13.45 Uhr – 18.00 Uhr

Betriebsverfassungsrecht
Dozentin: RAin Katrin Haußmann
Samstag, 16.03.2018, 08.30 – 18.00 Uhr

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________

BLOCK 6
Personalvertretungsrecht

Dozent: Vors. Richter am Verwaltungsgericht Stuttgart Professor Johann Bader
Donnerstag, 11.04.2018, 08.30 Uhr – 18.00 Uhr

I. Einführung
1. Anwendungsbereich, Verhältnis zum Individualrechtsschutz
2. Die Beteiligten
3. Verhältnis zwischen Dienststellenleiter und Personalvertretung

a) Vertrauensvolle Zusammenarbeit §§ 2, 68, 69 LPVG
b) Verbot einseitiger Maßnahmen § 88 III LPVG
c) Kostentragung § 41 LPVG

II. Rechtsstellung der Personalratsmitglieder
1. Benachteiligungs- /Begünstigungsverbot §§ 6, 46, 47 LPVG
2. Arbeitszeit, Fortbildung, Freistellung §§ 43, 44, 45 LPVG
III. Allgemeine Aufgaben des Personalrats
1. Zusammenarbeit mit der Dienststelle
2. Überwachung, Unterrichtung, Teilnahmerechte
IV. Die Mitbestimmung des Personalrats
1. Mitbestimmungsangelegenheiten

a) Uneingeschränkte Mitbestimmung § 74 LPVG
b) Eingeschränkte Mitbestimmung § 75 LPVG

2. Mitbestimmungsverfahren

a) Einleitung des Verfahrens §§ 73, 76 LPVG
b) Stufenverfahren § 77 LPVG
c) Einigungsstelle §§ 78, 79 LPVG
d) Verfahren in nicht gestuften Verwaltungen § 89 LPVG
e) Vorläufige Regelungen der Dienststelle § 88 IV LPVG

V. Mitwirkung und Anhörung
1. Mitwirkungsangelegenheiten § 81 LPVG
2. Mitwirkungsverfahren §§ 82, 83 LPVG
3. Anhörung: Gegenstände und Verfahren §§ 86, 87 LPVG
VI. Initiativrecht des Personalrats; Dienstvereinbarung
VII. Gerichtliches Verfahren
1. Anwendbarkeit des ArbGG (Beschlussverfahren) § 92 II LPVG
2. Zuständigkeiten § 92 I LPVG
3. Beteiligte, Beteiligungsbefugnis
4. Anträge

a) Leistungsanträge (Zahlungs- /Erstattungsansprüche)
b) Gestaltungsanträge
c) Feststellungsanträge

5. Rechtschutzinteresse
6. Kosten
7. Einstweilige Verfügung

Betriebsübergang, Betriebsumwandlung, Betriebsumstrukturierung
Dozent: RA und FA für Arbeitsrecht Dr. Wolfram Sitzenfrei
Freitag, 12.04.2019, 08.30 – 18.00 Uhr

KLAUSUR
Samstag, 13.04.2019, 09.00 – 14.00 Uhr

Kosten:
Es erfolgt bei Vorliegen der Voraussetzungen ein Zuschuss wie folgt:
Seminarpreis: € 2.190,00 – umsatzsteuerbefreit –
30 % aus Netto-Seminargebühr € 2.190,00 = € 657,00, Seminargebühr mithin € 1.533,00
50 % aus Netto-Seminargebühr € 2.190,00 = € 1.095,00, Seminargebühr mithin € 1.095,00

Die um die ESF-Förderung reduzierte Seminargebühr ist zahlbar in 5 Raten à € 306,60 bzw. € 219,00 jeweils zum Ersten eines Monats, beginnend ab 01.11.2018.

Jetzt buchen

Für diese Veranstaltung können keine Buchungen mehr entgegengenommen werden. Die Buchungsfrist ist vorbei.