Angemeldet als: Gast   
09

Risiken in der sozialversicherungsrechtlichen Prüfung (2,5 FAO-Stunden)

Seminar-ID 220622_8-S-FA
Gebühr pro Person  125,00 € zzgl. 19% USt.
Ort: Online, Veranstaltung
Datum: 22. Juni 2022
Uhrzeit: 14:00 - 16:45 Uhr
Dozent(en):
Bertrand, Christian, Dr., RA und FA für Steuerrecht
ESF-gefördert: Nein
Ansprechpartner Carmen Rothenbacher

Seminarbeschreibung

Die Risiken der sozialrechtlichen Betriebsprüfung werden häufig unterschätzt. Nachforderungen der Rentenversicherungsträger können existenzbedrohend sein, zumal sie nicht selten parallel zu Nachforderungen der steuerlichen Betriebsprüfung festgesetzt werden. Ermittelt die Finanzkontrolle Schwarzarbeit drohen strafrechtliche Konsequenzen. Das Seminar gibt einen Überblick über den Ablauf der sozialrechtlichen Betriebsprüfung, sensibilisiert anhand aktueller Rechtsprechung für Beitragsrisiken auch bei Scheinselbstständigkeit und gibt Verteidigungswerkzeuge an die Hand, wenn bereits Beitragsnachforderungen festgesetzt oder Ermittlungsverfahren eingeleitet wurden.

I. Betriebsprüfung der Deutschen Rentenversicherung gem. § 28p SGB IV
1. Prüfungsverfahren
2. Widerspruchsverfahren
3. Gerichtsverfahren / einstweiliger Rechtsschutz

II. Materielle Aspekte des Beitragsrechts anhand aktueller Rechtsprechung
1. Abgrenzungskriterien zwischen selbständiger Tätigkeit und abhängiger Beschäftigung.
2. Vertrauensschutz aufgrund geänderter Rechtslage?
3. Bedeutung des Berufsrecht für die Statusbeurteilung.
4. Sozialversicherungspflicht des Gesellschafter-Prokuristen?
5. Sozialversicherungsrechtlicher Status eines Fremdgeschäftsführers und Treugebers?
6. Sozialversicherungspflicht des mittelbar beteiligten Geschäftsführers?
7. Haftungsfalle: Verpflichtende Hinweise des Steuerberaters.

III. Schnittstelle Beitrags- und Steuerrecht
1. Zusammenspiel steuerliche und beitragsrechtliche Betriebsprüfung.
2. Bindungswirkungen zwischen Steuerrecht und Beitragsrecht.

IV. Das Statusfeststellungsverfahren
1. Sinn und Zweck des Statusfeststellungsverfahrens.
2. Abgrenzung Statusfeststellungsverfahren und Betriebsprüfung der DRV.
3. Folgewirkungen auf das Besteuerungsverfahren?
4. Haftungsfalle: Statusfeststellungsverfahren für nur einen Gesellschafter-Geschäftsführer.
5. Befugnis des Steuerberaters zur Durchführung des Statusfeststellungsverfahrens?

V. Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt, § 266 a StGB
1. Tatbestand und Rechtsfolgen.
2. Aktuelle Rechtsprechung zur Verjährung (ua).
3. Aktuelle Rechtsprechung zum subjektiven Tatbestand des § 266a StGB.
4. Aktuelle Rechtsprechung zur Ausnahme vom Kompensationsverbot.
5. Praxiserfahrungen: Verteidigungsmöglichkeiten im Ermittlungsverfahren.
6. Schadensersatzverfahren der Einzugsstellen nach strafrechtlicher Verurteilung.

Mit Nachweis für die Fachanwaltschaft “Arbeitsrecht” oder “Handels- und Gesellschaftsrecht” oder “Steuerrecht” oder “Versicherungsrecht” oder “Strafrecht” oder “Sozialrecht” (2,5 FAO-Stunden)

Technische Voraussetzungen als ONLINE-Teilnehmer/in:

  • Computer oder mobiles Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone etc.) mit Lautsprechern oder alternativ: Kopfhörer bzw. Headset
  • Stabile Internetverbindung
  • Mikrofon (Audio): nicht Bedingung für Fragen, alternativ: Nutzung der Chat-Funktion
  • Web-Kamera (Video): nicht Bedingung
  • Webbrowser (Empfehlung: Google Chrome oder firefox) oder Zoom Client Software

Sofern Sie insoweit Fragen haben, können Sie uns jederzeit anrufen unter 0711/222155-50.

Ablauf:

Sie erhalten einen Tag vor Beginn des Seminars von uns eine E-Mail mit Logindaten zu der Veranstaltung. Weiter erhalten Sie mit dieser E-Mail das Skript/die Präsentationsunterlagen des Dozenten. Wir empfehlen, die Seminarunterlagen vorab auszudrucken, damit Sie das Seminar besser verfolgen können und ebenfalls während des Vortrags entsprechende Notizen anbringen können.

Wir empfehlen Ihnen, ca. 15 Minuten vor Seminarbeginn über die Zugangsdaten dem Seminar beizutreten.

Das Seminar startet sodann in der vorgegebenen Uhrzeit. Sie sehen auf Ihrem Bildschirm zum einen die Präsentationsunterlagen des Dozenten und zum anderen den Dozenten selbst. Sie können jederzeit mit dem Dozenten als auch mit den anderen Teilnehmer/innen entweder über den Chat oder verbal kommunizieren.

Anwesenheitskontrolle:

In den Präsentationsunterlagen sind verschiedene Tierbilder eingepflegt. Sie werden von uns am Ende der Veranstaltung aufgefordert, die von Ihnen gesichteten Tierbilder in den Chat zu schreiben. Der Chat ist zu diesem Zeitpunkt so geschaltet, dass Sie ausschließlich mit uns als Veranstalter kommunizieren können und die anderen Teilnehmer/innen nicht Ihre Eingabe sehen.

Nach Prüfung Ihrer Anwesenheit erhalten Sie erhalten einige Tage nach der Veranstaltung das Fortbildungszertifikat auf dem Postweg übermittelt.

Mit Nachweis für die Fachanwaltschaft “Arbeitsrecht” oder “Handels- und Gesellschaftsrecht” oder “Steuerrecht” oder “Versicherungsrecht” oder “Strafrecht” (2,5 FAO-Stunden)

Jetzt buchen

Keep this field blank:

Buchungsformular:

Teilnehmer
Nachname*:
Vorname*:
Plätze*:
Weitere Teilnehmer:
Durch Komma getrennt!
Rechnungsanschrift
Buchen als:
Kanzlei/Firma:
Anrede*:
Nachname*:
Pflichtfeld
Vorname*:
Pflichtfeld
Beruf:
E-Mail-Adresse*:
Pflichtfeld
Telefon:
Straße*:
Pflichtfeld
PLZ*:
Pflichtfeld
Ort*:
Pflichtfeld
Bankverbindung
Zahlungsmethode*:
Kontoinhaber:
IBAN:
BIC:
Bemerkung/Hinweis:
*
Hiermit erklären Sie sich einverstanden, dass die Seminargebühr nach Übermittlung der Seminarrechnung von dem von Ihnen angegebenen Konto abgebucht wird.
*
Ich habe die AGB und die Datenschutzerklärung gelesen und aktzeptiere diese.
* Pflichtfelder