Angemeldet als: Gast   
09

Aktuelles Verkehrsrecht: Modul 1: "N.N." – Modul 2: "RVG in Verkehrsrechtsangelegenheiten"

Seminar-ID 16_210916-S-FA
Gebühr pro Person  290,00 € zzgl. 19% USt.
Ort: Stephanstraße 25 – 70173 Stuttgart, oder Online
Datum: 16. September 2021
Uhrzeit: 09:00 - 17:30 Uhr
Dozent(en):
Zmijanjac, Milutin, RA & FA für Verkehrsrecht
Enders, Horst-Reiner, Geprüfter Bürovorsteher
ESF-gefördert: Ja, sofern neue Förderperiode aufgelegt wird
Ansprechpartner Yasmin Vellidis

Seminarbeschreibung

HYBRID: SIe können an der Veranstaltung in Präsenz teilnehmen oder aber als ONLINE-Teilnehmer/in. Im letzteren Fall erhalten Sie einige Tage vor Seminarbeginn die LOGIN-Daten übermittelt.

Modul 1 am 16.09.2021, 09.00 Uhr – 11.45 Uhr (2,5 FAO-Stunden)
Thema: N.N.
Dozent: RA Milutin Zminjanjac, FA für Verkehrsrecht

Modul 2 am 16.09.2021, 12.00 Uhr – 17.30 Uhr (5 FAO-Stunden)
Thema: “RVG in Verkehrsrechtsangelegenheiten – mit den Neuerungen in 2021 – Schwierige Abrechnungssituationen verständlich erläutert!”
Dozent: Bürovorsteher Horst-Reiner Enders

Seminarinhalt:

Das Seminar richtet sich speziell an Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, Fachanwältinnen und Fachanwälte für Verkehrsrecht, Rechtsanwaltsfachangestellte, Rechtsfachwirtinnen / Rechtsfachwirte, Bürovorsteherinnen / Bürovorsteher im RA-Fach. Vorkenntnisse im Bereich des RVG sollten unbedingt vorhanden sein.

Näher betrachtet wird die anwaltliche Vergütungsberechnung in Verkehrssachen. Behandelt wird das zivilrechtliche Mandat als auch Bußgeld- oder Verkehrsstrafverfahren. Zunächst werden die Neuregelungen im RVG durch das Kostenrechtsänderungsgesetz 2021 und das Gesetz zur Verbesserung des Verbraucherschutzes im Inkassorecht (Inkrafttreten dieses Gesetzes am 1.10.2021) im Detail betrachtet. Es werden aber auch unabhängig von den gesetzlichen Änderungen schwierige Abrechnungssituationen näher beleuchtet und Lösungsmöglichkeiten dargestellt. Zudem wird aktuelle Rechtsprechung zum Vergütungsrecht vorgestellt und erläutert. Möglichkeiten der Gebührenoptimierung werden aufgezeigt.

Themenschwerpunkte:

  • Neuregelung der Übergangsvorschrift! Wann berechnen sich die Gebühren nach der „alten“ und wann nach der „neuen“ Gebührentabelle? Die Probleme im Detail!
  • Gesonderte Gebühr für die Beratung über die Erfolgsaussichten einer Klage nach erfolgloser außergerichtlicher Tätigkeit?
  • Terminsgebühr jetzt auch bei außergerichtlichem Vergleich! In welchen Fällen?
  • Einigungsgebühr bei Klagerücknahme nach Regulierung?
  • Differenzen bei Abrechnung der gesetzlichen Vergütung! Mit wem kann ich die abrechnen?
  • Behandlung der mit eingeklagten Geschäftsgebühr in der Kostenfestsetzung
    • bei Beendigung des Verfahrens durch Vergleich
    • bei teilweisem Obsiegen
  • Der Umgang mit der Rechtsschutzversicherung im Hinblick auf aktuelle BGH-Rechtsprechung!
  • BGH: Zusätzliche Gebühr auch bei „gezieltem Schweigen“!
  • Strafbefehl und kein Einspruch, dennoch Verfahrensgebühr für gerichtliche Verfahren und zusätzliche Gebühr?
  • „Rolle rückwärts“ beim Umsatzsteueransatz in der Anwaltskostenrechnung?
  • Dokumentenpauschale von 1,50 € für jeden Anhang in einer E-Mail! In welchen Fällen kann das abgerechnet werden!

Mit Nachweis für die Fachanwaltschaft “Verkehrsrecht” oder “Strafrecht” (7,5 FAO-Stunden)

Hinweis: Das vorliegende Seminar wird voraussichtlich vom ESF gefördert. Sofern Sie diese in Anspruch nehmen möchten, reichen Sie uns VOR Beginn des Seminars den Teilnehmerfragebogen sowie die Zielgruppenabfrage ergänzt um Ihre Angaben herein.
Hier geht es zu den Formularen:
Teilnehmerfragebogen
Zielgruppenabfrage

Jetzt buchen

Keep this field blank:

Buchungsformular:

Teilnehmer
Nachname*:
Vorname*:
Plätze*:
Weitere Teilnehmer:
Durch Komma getrennt!
Rechnungsanschrift
Buchen als:
Kanzlei/Firma:
Anrede*:
Nachname*:
Pflichtfeld
Vorname*:
Pflichtfeld
Beruf:
E-Mail-Adresse*:
Pflichtfeld
Telefon:
Straße*:
Pflichtfeld
PLZ*:
Pflichtfeld
Ort*:
Pflichtfeld
Bankverbindung
Zahlungsmethode*:
Kontoinhaber:
IBAN:
BIC:
Bemerkung/Hinweis:
*
Hiermit erklären Sie sich einverstanden, dass die Seminargebühr nach Übermittlung der Seminarrechnung von dem von Ihnen angegebenen Konto abgebucht wird.
*
Ich habe die AGB und die Datenschutzerklärung gelesen und aktzeptiere diese.
* Pflichtfelder