Angemeldet als: Gast   
09

Das „Update“ zum selbständigen Beweisverfahren (7,5 FAO-Stunden)

Seminar-ID 114_210714-S-FA
Gebühr pro Person  345,00 € zzgl. 19% USt.
Ort: Stephanstraße 25 – 70173 Stuttgart, oder Online
Datum: 14. Juli 2021
Uhrzeit: 09:00 - 17:30 Uhr
Dozent(en):
Ulrich, Jürgen, Prof., Vors. Richter am Landgericht a.D.
ESF-gefördert: Ja
Ansprechpartner Bauer

Seminarbeschreibung

HYBRID-SEMINAR: Sie können entscheiden, ob Sie an der Veranstaltung ONLINE oder in Präsenz teilnehmen

I. Vorweg: das gesetzliche System der §§ 485 ff. ZPO / das Verhältnis zur Einholung von Privatgutachten (+ zur neuen Bedeutung von Privatgutachten im Rechtsstreit) / die Streitverkündung und die Nebenintervention
II. das prozessbegleitende selbständige Beweisverfahren ( § 485 Abs. 1 ZPO)
III. das isolierte selbständige Beweisverfahren (§ 485 Abs. 2 ZPO)
1. die Schadensminderungspflicht / das Rechtsschutzbedürfnis
2. die (un)zulässigen (Rechts-)Fragen / der „Ausforschungsbeweis“
3. die Sachverständigenauswahl
4. der Vorschuss für den Sachverständigen
5. das Wohnungseigentumsrecht
IV. § 486 Abs. 2 S. 1 ZPO / die Zuständigkeit
V. die Beendigung des selbständigen Beweisverfahrens
VI. zu § 493 ZPO
1. die Gutachtenverwertung
2. die mündliche Anhörung / die Gutachtenergänzung
3. die Rechtsmittel / das neue Gutachten
VII. die Kosten / § 494a ZPO / die Vergütung des im selbständigen Beweisverfahren herangezogenen gerichtlichen Sachverständigen
VIII. Diverses
1. die Bauteilöffnung / die Urkundenvorlegung
2. die Haftung des im selbständigen Beweisverfahren eingesetzten Sachverständigen
3. die Präklusion
4. der Streitwert
5. der Anwaltswechsel in der Zeit zwischen dem selbständigen Beweisverfahren und dem nachfolgenden Hauptsacheverfahren
6. die Auswirkungen des selbständigen Beweisverfahrens auf die Mängelhaftungssicherheit
7. das selbständige Beweisverfahren und die Verjährung
8. Restliches zum selbständigen Beweisverfahren: die heimliche Sachverständigenbetätigung / die Behandlung des zwischenzeitlich eingeleiteten Hauptsacheverfahrens

Das Schwergewicht der Veranstaltung liegt auf der Erörterung insbesondere der jüngeren Rechtsprechung. Die Teilnehmer erhalten ein umfassendes und tagesaktuelles Skript.

Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO für die Fachanwaltschaft „Bau- und Architektenrecht“ oder “Miet- und WEG-Recht” (7,5 Zeitstunden).

Hinweis: Das vorliegende Seminar wird voraussichtlich vom ESF gefördert. Sofern Sie diese in Anspruch nehmen möchten, reichen Sie uns VOR Beginn des Seminars den Teilnehmerfragebogen sowie die Zielgruppenabfrage ergänzt um Ihre Angaben herein.
Hier geht es zu den Formularen:
Teilnehmerfragebogen
Zielgruppenabfrage

Jetzt buchen

Keep this field blank:

Buchungsformular:

Teilnehmer
Nachname*:
Vorname*:
Plätze*:
Weitere Teilnehmer:
Durch Komma getrennt!
Rechnungsanschrift
Buchen als:
Kanzlei/Firma:
Anrede*:
Nachname*:
Pflichtfeld
Vorname*:
Pflichtfeld
Beruf:
E-Mail-Adresse*:
Pflichtfeld
Telefon:
Straße*:
Pflichtfeld
PLZ*:
Pflichtfeld
Ort*:
Pflichtfeld
Bankverbindung
Zahlungsmethode*:
Kontoinhaber:
IBAN:
BIC:
Bemerkung/Hinweis:
*
Hiermit erklären Sie sich einverstanden, dass die Seminargebühr nach Übermittlung der Seminarrechnung von dem von Ihnen angegebenen Konto abgebucht wird.
*
Ich habe die AGB und die Datenschutzerklärung gelesen und aktzeptiere diese.
* Pflichtfelder