Die Gestaltung von Rechtsbeziehungen zwischen nahen Angehörigen - ESF-gefördert - nur noch wenige Plätze frei | 06.03.2018



Gestaltungen unter nahen Angehörigen begegnen dem anwaltlichen und dem steuerlichen Berater regelmäßig im Rahmen seiner Dienstleistungen für die Mandanten, ihre Familien und ihre Unternehmen. Die steuerrechtlichen Aspekte müssen dem Berater dabei bekannt sein. Alle Gestaltungen sind aber auch auf im Kontext der familien-, erb- und gesellschaftsrechtlichen Aspekte zu überprüfen. Die Gestaltungen erfordern daher eine rechtzeitige und enge Abstimmung und Zusammenarbeit der steuerlichen und der rechtlichen Berater, insbesondere also der Steuerberater, der Rechtsanwälte und der Notare. Sowohl die zivil- als auch die steuerrechtlichen Aspekte werden in dem Seminar behandelt. Alle Teilnehmer erhalten umfangreiche Tagungsunterlagen mit ausführlichen Darstellungen, Checklisten und Musterformulierungen.

I.  Schuldrechtliche Rechtsbeziehungen

1.  Darlehensverträge
2.  Miet- und Pachtverträge
3.  Arbeitsverträge mit Ehepartnern, Lebensgefährten und Kindern

II.  Gesellschaftsrechtliche Rechtsbeziehungen

1.  Innengesellschaften: Stille Beteiligungen und Unterbeteiligungen
2.  Nießbrauchgestaltungen
3.  Familienpersonengesellschaften
4.  Familienkapitalgesellschaften
5.  Betriebsaufspaltungen unter Beteiligung von Angehörigen

III.  Problemschwerpunkte bei Trennung, Scheidung und Erbfall

1.  Ehegattenarbeitsverhältnisse bei Trennung und Scheidung
2.  Steuerfolgen der Vermögensauseinandersetzung bei Trennung und Scheidung
3.  Harmonisierung von gesellschafts- und erbrechtlicher Nachfolgegestaltung
4.  Sicherungsklauseln bei der Vermögensübertragung und deren Steuerfolgen.

Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO für die Fachanwaltschaft „Steuerrecht“ oder „Familienrecht“ oder "Erbrecht" oder "Handels- und Gesellschaftsrecht" (6 Zeitstunden).

Achtung:
Förderung durch den ESF wie folgt:
30 % aus Netto-Seminargebühr € 220,00 = € 66,00, Seminarpreis mithin netto € 154,00
Förderung für Teilnehmer, welche das 50. Lebensjahr vollendet haben:
50 % aus Netto-Seminargebühr € 220,00 = € 110,00, Seminarpreis mithin netto € 110,00.
Der Seminarteilnehmer erhält lediglich die reduzierte Seminargebühr in Rechnung gestellt. Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Förderung ist die Hereinreichung einer positiven "Zielgruppenabfrage" sowie "Teilnehmerfragebogen" im Original vor Kursbeginn.

Hier gelangen Sie zu den Formularen.

Dozent:

Herrr Wolfgang Arens ist seit 1983 Rechtsanwalt sowie seit 1999 Notar. Zudem ist der Vorsitzender des Steuerrechtsausschusses der Bundesrechtsanwaltskammer und als sehr erfahrener Referent bundesweit bekannt. Seit 1985 regelmäßige Ausbildungs- und Vortragstätigkeit für berufsständische Organisationen (Rechtsanwalt-, Notar- und Steuerberaterkammern bzw. -verbände) und ihre Fortbildungsträger.

Seminarort:

Fortbildungsinstituts der
Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH, Stephanstraße 25, 70173 Stuttgart (4. OG)

Ihre Ansprechpartnerin für dieses Seminar:
Frau Yasmin Khan
Telefon: 0711 / 22 21 55-54
Telefax: 0711 / 22 21 55-56
E-Mail: khan@rak-fortbildungsinstitut.de


zurück zur Auswahl

Seminar-ID 94_180306-S-FA
Gebühr pro Person
220,00 Euro zzgl. 19% USt.
Insgesamt: 261,80 Euro
Datum: 06.03.2018
Uhrzeit: 12:30 - 19:00 Uhr
Referent: Rechtsanwalt und Notar Wolfgang Arens


Kostenpflichtig
bestellen


Faxanmeldung herunterladen



Buchungsformular

94_180306-S-FA

Ansprechpartner:

Nach Abschluss der Buchung, erhält der hier festgelegte Ansprechpartner
zur Verifizierung der Buchung eine E-Mail mit einem Aktivierungslink.
Erst nach Bestätigung dieses Links ist die Buchung abgeschlossen.

Kanzlei
Name
Vorname
E-Mail
1. Teilnehmer
Name
Vorname
+ Teilnehmer hinzufügen


© Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH | Impressum