Angemeldet als: Gast   
09

Ab 25.5.2018 gilt ein neues, europäisches Datenschutzrecht. Die Datenschutzgrund-Verordnung (DSGVO) wird dann – ohne Übergangsfrist – für die gesamte Europäische Union gelten. Die Anforderungen an Kanzleien beim Umgang mit personenbezogenen Daten werden sich durch die Geltung der DSGVO sehr deutlich und spürbar ändern. Die fehlerhafte Verarbeitung personenbezogener Daten ist mit – im Gegensatz zur bisherigen Rechtslage – hohen Bußgeldsanktionen bedroht.

Die Bundesrechtsanwaltskammer hat eine Checkliste für Rechtsanwälte zur EU-Datenschutz-Grundverordnung erarbeitet und eine FAQ-Liste auf ihrer Internet-Seite zusammengestellt. Im Folgenden finden Sie eine Verlinkung zur Checkliste und den FAQs sowie weitere Quellen zur Datenschutzgrundverordnung.

Checkliste der Bundesrechtsanwaltskammer
Erläuterungen zur Checkliste
FAQ-Liste der BRAK
Artikel von Rechtsanwalt Dr. Arnd-Christian Kulow im KR 01/2018
Beitrag von Herrn Kollegen Prof. Niko Härting mit freundlicher Genehmigung der RAK München
kostenfreie E-Broschüre der Soldan-GmbH
Handlungshinweise der EU-Kommission
Handlungshinweise der Datenschutzkonferenz zum Verarbeitungsverzeichnis

Hier finden Sie einen Aufsatz von unserem Dozenten Herrn Ministerialrat Dr. Walter Krämer, Referatsleiter beim Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg –  Die datenschutzrechtliche Hinweise für den Umgang mit personenbezogenen Daten durch Inkassounternehmen, Versicherungen und Auskunfteien nach der EU-DSGVO!